• 10% Rabatt auf ALLES
  • Gutscheincode: end-10

Wie wird Parkett nachgeölt?

Parkett ist ein Boden, der von Natur aus arbeitet und Pflege benötigt. Speziell geöltes Parkett verlangt nach regelmäßigen „Pflegeeinheiten“. Die Poren der Oberfläche sind offen, was für ein wohngesundes Raumklima sorgt, und andererseits eine kontinuierliche Reinigung und Pflege nach sich zieht. Mit diesem Beitrag informieren wir Sie, wie Sie Ihren geölten Parkettboden richtig reinigen und anschließen ölen können.

Welchen Parkettboden kann man überhaupt mit Öl nachbehandeln?

Natürlich können nur Holzböden nachgeölt werden, die entweder werkseitig bereits oxidativ geölt oder nach der Verlegung mit Öl behandelt wurden. Des Weiteren wird dieses Pflegeöl bei der Erstpflege und bei Renovierungsarbeiten eingesetzt. Wichtig: Das geölte Parkett muss in diesem Fall mit natürlich härtendem Öl behandelt worden sein.

Was macht das Pflegeöl mit dem Parkett?

Das Parkett-Öl Natur ist ein farbloses Öl. Es betont die natürliche Farbgebung des Holzes und schützt es gleichzeitig. Ebenfalls tritt die Maserung deutlicher hervor. Wenn Sie Parkett, das werksseitig geölt wurde, mit diesem Pflegemittel ölen, verleihen Sie Ihrem Boden einen zusätzlichen Kanten- und Fugenschutz.

Es zieht in die Poren des Bodens ein. Die geölte Oberfläche ist dadurch wieder besser vor Schmutz und Wasser geschützt. Sie wird strapazierfähiger. Angegriffene Oberschichten erhalten mehr Leuchtkraft und sehen wieder frisch aus.

Ebenfalls können Sie mit diesem Öl Ihre Möbel pflegen. In unserem Online-Shop können Sie unter der Rubrik Zubehör das Pflegeöl von WOCA gleich mitbestellen.

Anleitung – wie wendet man dieses Öl an?

1 Liter Pflegeöl reicht für folgende Flächen:

  • bei handwerklich geöltem Parkett: 50–60 m²
  • nach einer Intensivreinigung: 40 m²
  • bei vorgeöltem Fertigparkett: 40–50 m²
  • bei wohnfertigem Fertigparkett: 80–100 m²

Als Werkzeug empfehlen wir:

  • Einscheibenmaschine oder Padhalter
  • passende weiße Polierpads
  • ein Baumwolltuch

Bevor Sie mit dem eigentlichen Ölen beginnen, empfehlen wir, den Dielenboden mit dem Intensivreiniger von WOCA zu wischen. Denn nur so bereiten Sie das Parkett optimal vor.

Anleitung fürs Nachölen

  1. Geben Sie so viel Pflegeöl auf den Boden, wie etwa in ein Schnapsglas passt.
  2. Polieren Sie das Öl mit der Einscheibenmaschine oder mit dem Polierpad ein.
  3. Verteilen Sie das Öl so lange auf der Holzoberfläche, bis das Holz gesättigt ist.
  4. Überschüssiges Öl nehmen Sie bitte mit einem Baumwolltuch auf. Dazu legen Sie das Tuch unter das Pad und polieren die Oberfläche, bis diese trocken ist.

Gut zu wissen: Die Trockenzeit ist abhängig von dem Werkzeug, was Sie für die Pflege benutzt haben. Bei der Einscheibenmaschine können Sie bereits nach 4 Stunden den Parkettboden wieder betreten. Bei manuell geölten Böden wird empfohlen, mindestens 24 Stunden zu warten, bevor Sie ihn vorsichtig begehen. Legen Sie auf die Laufwege Pappe aus. Insgesamt dauert es 1 bis 3 Tage, bis das Öl komplett ausgehärtet ist. In dieser Zeit ist es wichtig, dass Sie das Holz vor Feuchtigkeit schützen.

Unser Tipp bei klebrigen Anhaftungen

Das Ölen können Sie auch sehr gut dafür nutzen, um lästige Klebereste und Co. zu entfernen. Denn ölige, wachsartige und klebrige Stellen können Sie hervorragend, dauerhaft und schonend mit dem Öl lösen. Dafür nehmen Sie einen Schleifpad (schwedenrot) oder einen Reinigungspad (schwarz) und das Pflegemittel.

Damit können Sie sehr schnell und leicht klebrige oder ölige Spuren rückstandslos entfernen. Der Holzoberfläche schadet es nicht und sie wird tadellos sauber. Dank dieser Pflegeprodukte fürs Holz ist die Anwendung einfach und die Reinigung geht leicht von der Hand. Wir empfehlen Ihnen, mindestens einmal pro Jahr ein derartiges Ölen durchzuführen. So haben Sie lange Freude an Ihrem Parkettboden.

Pflegeöl bei Parkett Direkt

Übrigens: In unserem Online-Shop erhalten Sie sowohl das pigmentlose Parkett Pflegeöl von WOCA, als auch Öl für weiß geölte Böden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Blogartikel: Geöltes Parkett mit Ölrefresher intensiv pflegen und auffrischen
Blogartikel: Reinigung mit Holzbodenseife
Blogartikel: Was sind die Vorteile von geölten Parkett?