Vinylboden Angebote

(7 Artikel)
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-47
Abverkauf
Selbstklebender Vinylboden Eiche rot Klebe Vinylboden Eiche rot-braun selbstklebend Holzstruktur 1,3mm Breisgau Vinstar Easy
7,99 €/m² * 14,95 €/m² **
Lieferzeit:

3 Werktage

Warenbestand: nur noch 188,10 m² auf Lager
Details ansehen Muster bestellen - frei Haus
-47
Abverkauf
Selbstklebender Vinylboden Eiche dunkelbraun Klebe Vinylboden Eiche dunkelbraun selbstklebend Holzstruktur 1,3mm Franken Vinstar Easy
7,99 €/m² * 14,95 €/m² **
Lieferzeit:

3 Werktage

Warenbestand: nur noch 244,53 m² auf Lager
Details ansehen Muster bestellen - frei Haus
-31
einmalig reduziert
Vinylboden Calgary Vinylboden Eiche Calgary Holzstruktur mit Klicksystem 4,0mm Vinstar
17,30 €/m² * 24,95 €/m² **
Lieferzeit:

3 Werktage

Warenbestand: nur noch 439,20 m² auf Lager
Details ansehen Muster bestellen - frei Haus
-25
Vinylboden Ontario Vinylboden Eiche Ontario Holzstruktur Klicksystem 4,0mm Vinstar
18,65 €/m² * 24,95 €/m² **
Lieferzeit:

3 Werktage

Warenbestand: nur noch 439,20 m² auf Lager
Details ansehen Muster bestellen - frei Haus
-44
Vinylboden Klick Eiche Old Wood Vinylboden Eiche Old Wood hellbraun Klicksystem Trittschalldämmmatte 4,8mm Vinstar Gold
22,15 €/m² * 39,85 €/m² **
Lieferzeit:

21 Werktage

Warenbestand: nur noch 530,00 m² auf Lager
Details ansehen Muster bestellen - frei Haus
-44
Click Vinyl Eiche Vinylboden Eiche Caspian hellbraun Klicksystem Trittschalldämmmatte 4,8mm Vinstar Gold
22,15 €/m² * 39,85 €/m² **
Lieferzeit:

3 Werktage

Warenbestand: nur noch 296,80 m² auf Lager
Details ansehen Muster bestellen - frei Haus
-44
Klick Vinyl Bodenbelag Vinylboden Eiche Tioga hellbraun Klicksystem Trittschalldämmmatte 4,8mm Vinstar Gold
22,15 €/m² * 39,85 €/m² **
Lieferzeit:

35 Werktage

Warenbestand: nur noch 530,00 m² auf Lager
Details ansehen

Vinylböden im Angebot

Vinylböden erfreuen sich einer hohen Beliebtheit. Das liegt nicht nur am Preis. Dank des großen Angebots an unterschiedlichen Designs passt dieser Bodenbelag zu vielen Einrichtungsstilen. Des Weiteren vereint er viele angenehme Eigenschaften. Sie ermöglichen es, ihn in nahezu allen Wohnbereichen einzusetzen.

Doch unterschiedlichen Bereiche bedingen auch unterschiedliche Anforderungen an den Vinylboden.

Lesen Sie hier, welcher Vinylboden für Ihr Zuhause von Vorteil ist und wie Sie ihn verarbeiten können:

Warum gibt es unterschiedliche Vinyl-Dielen?

Vinyl ist nicht gleich Vinyl. Der angesagte thermoplastische Kunststoff nennt sich richtig Polyvinylchlorid, in Kurzform PVC und umgangssprachlich Vinyl. Früher war er verpönt wegen seiner gesundheitlich bedenklichen Bestandteile. Hier haben die Hersteller längst nachgebessert. Heute gilt dieser PVC-Boden längst als gesundheitlich unbedenklich. Deswegen steigt auch die Nachfrage.

Die Kunden sind es auch, die diesen Bodenbelag nicht nur im Flur, im Wohnbereich, im Schlafzimmer oder im Kinderzimmer verwenden möchten. Die Vielzahl der Designs trägt dieser Nachfrage bereits Rechnung.

Es gibt Vinyl-Boden nicht nur im schlichten Grau, Beige oder Weiß. Die modernen Dekore wirken sehr natürlich und so authentisch, dass man denken kann, der Boden sei aus Eiche natur. Der zeitgemäße PVC-Boden kann auch hervorragend andere wie beispielsweise gebürstete oder geräucherter Holzoptiken imitieren oder sich sogar als Fliese ausgeben. Dabei ist er viel günstiger als ein richtiger Fliesenboden oder Parkett.

Liegt im Trend: Vinyl-Designboden in Eiche im Bad oder in der Küche

Das macht diesen pflegeleichten Boden sehr attraktiv. Daher möchten unsere Kunden ihn ebenfalls für Feuchträume wie der Küche oder im Bad nutzen. Darüber hinaus fragen sie uns auch, ob sie ihren Vinylboden ebenfalls auf Warmwasser-Fußbodenheizungen verlegen könnten. All diese neuen Anforderungen und Wünsche bedingen einen unterschiedlichen Aufbau und abgestimmtes Material. Denn nur durch modifizierte Unterbauten kann dieses PVC die diversen Forderungen erfüllen und so beispielsweise über einen geringen Wärmedurchlasswiderstand oder über eine hohe Feuchtigkeitsresistenz verfügen.

Welche Arten von Vinylboden gibt es?

Daher bieten die Hersteller Böden mit folgenden Varianten an: Klebe-Vinyl, selbstklebendes Vinyl, Klick-Vinyl ohne Dämmung und Klick-Vinyl mit integrierter Trittschalldämmung.

Klebe-Vinyl

Wie eine Fliese so wird auch dieser Vinylboden auf den Untergrund geklebt. Das kann mittels eines Klebers geschehen oder durch werksseitig aufgebrachte Klebestreifen, die sich auf der Rückseite des Vinyls befinden. Letztere Variante wird Ihnen sicherlich etwas einfacher von der Hand gehen, als wenn Sie selbst den Untergrund mit dem Kleber versehen müssen. In diesem Fall sollte das Verlegen durch geübte und fachmännische Hände übernommen werden.

Voraussetzung: Der Untergrund ist trocken, frei von Rissen und eben.

Ihr Vorteil: Diese Vinylböden sind stabil, langlebig und äußerst robust. Verklebtes Vinyl können Sie hervorragend im Bad oder in der Küche einsetzen. Durch diese Art der Verlegung ist es sowohl für feuchte Räume geeignet als auch auf Warmwasser-Fußbodenheizungen zu verwenden.

Sie können diesen Bodenbelag auch auf einen alten, intakten Fliesenboden aufbringen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich online oder telefonisch an unsere Bodenexperten. Sie können Sie umfassend beraten.

Nachteil: Das Entfernen gestaltet sich sehr mühevoll.

Klick-Vinyl

Bei dieser Variante werden die einzelnen Dielen miteinander – Klick für Klick – verbunden, ähnlich wie bei Parkett oder Laminat. Hier liegt der Vinylboden schwimmend auf dem Untergrund. Diese Art des Verlegens ist sehr einfach und unkompliziert. Ambitionierte Laien schaffen das ohne große Mühen.

Der Aufbau dieses Klick-Vinylbodens besteht aus einer schützenden Oberschicht, der Dekorschicht und der sogenannten HDF-Trägerplatte als Mittellage. Einige Vinylböden verfügen darüber hinaus über eine integrierte Trittschalldämmung. Falls Sie sich für ein Modell ohne diese Dämmung entscheiden, empfehlen wir Ihnen, zusätzlich eine Folie als Trittschalldämmung zu verwenden. So verbessern Sie die Raumakustik. Ihre Unternachbarn werden es Ihnen danken.

Dank Klick-System schnell zum schicken Vinyl-Boden

Das eigentliche Aufbringen dieser Klick-Verbindung geschieht recht einfach. Beginnen Sie stets von der Zimmerwand zum Ausgang des Raumes zu legen. Mit einem Schlagklotz können Sie diesen Klick-Vinylboden noch etwas fester ineinander verriegeln. Dank der geringen Aufbauhöhe brauchen Sie in den meisten Fällen keine Zargen oder Türen zu kürzen.

Ihr Vorteil: Eine schwimmende Verlegung geht zügig vonstatten, was gerade bei Renovierungen äußerst attraktiv ist. Des Weiteren erspart Ihnen das komfortable Klick-System (meistens) den Handwerker. Sie können den Boden bei Auszug mitnehmen und ihn rückstandslos entfernen.

Nachteil: Ein frei verlegter Boden kann bei nicht sachgemäßer Verlegung leicht in Bewegung geraten und ausbrechen. Achten deswegen auf eine sorgsames Verarbeitung.

Vinylböden = sehr guter Allround-Bodenbelag

Ganz gleich, was Ihnen gefällt: Vinylböden gibt es in vielen ansprechenden Designs als dunkle Landhausdiele Eiche oder in heller Eichenoptik. Außerdem sind sie in vielen weiteren Farben erhältlich.

Bemerkenswert bei diesem Bodenbelag ist das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis und seine beinahe unendlich erscheinenden Anwendungsbereiche. Merken Sie sich bitte die unterschiedlichen Vinyl-Arten und ihre Besonderheiten. Im Zweifel stellen Sie uns online oder telefonisch Ihre Fragen. Oder Sie wählen in unserem Berliner Show Room vor Ort direkt Ihren Traumboden aus. Hier erwartet Sie eine interessante Auswahl an hochwertigen Vinylböden. Schauen Sie doch mal vorbei!

Zuletzt angesehen