Weiße Sockelleisten

Zu einem perfekten Bodenbelag gehört auch ein ebenso perfekter Abschluss. Sockelleisten runden Ihren Fußboden professionell ab und übernehmen dabei gleich mehrere Funktionen.

Warum benötige ich Sockelleisten?

Besonders weiße Sockelleisten sind nicht nur hervorragende Dekorelemente, die Ihrem gesamten Raum ein höherwertiges Ambiente bieten.

Sockelleisten bieten Schutz und Sicherheit:

  • Das Montieren von Sockelleisten verhindert, dass beim Wischen oder Staubsaugen der neue Bodenbelag durch Stoßeinwirkung an den Kanten beschädigt wird. Das ,,vorverlagerte“ Ende des Bodens schont die Kanten des Belags.
  • Außerdem lassen sich hinter Sockelleisten hervorragend Kabel durch den Raum ziehen, die sonst über das Parkett verlegt werden müssten und leicht zu Stolperfallen werden können.

Die Sockelleisten an sich sind dank ihrer glatten Oberfläche leicht und schnell mit einem feuchten Tuch zu reinigen.

In welchen Designs sind Sockelleisten zu haben?

Auch die Sockelleiste kann durch ihr Design die gesamte Atmosphäre des Zimmers positiv beeinflussen. Besonders beliebt sind diese Abschlussleisten in Weiß. Hier gibt es grundsätzlich zwei Wirkungsweisen. Entweder tritt diese Leiste durch ihre helle Farbe sehr in den Hintergrund oder die weiße Sockelleiste wird als Passepartout genutzt und wirkt gerade bei farbigen Wänden wie ein Rahmen, der das Zimmer niveauvoll umschließt.

Das Altberliner-Profil oder auch Hamburger-Profil sorgt für exklusiven Touch

Sie können Ihren Raum besonders mit weißen Sockelleisten aufwerten, die über eine Tiefenfräsung verfügen. Hier ist vor allem das Altberliner-Profil, auch Hamburger-Profil genannt, sehr empfehlenswert. Dabei weisen die weißen Sockelleisten eine flache Frontseite auf, die durch ein markantes, geriffeltes Profil im oberen Drittel ihre Besonderheit erhalten. Diese Leisten mit Altberliner-Profil setzen so einen edlen Abschluss. Die Sockelleisten gibt es in unterschiedlichen Längen und Höhen und auch aus diversem Material: Massivholz, Weichholz oder MDF mit abgerundeten oder rechteckigen Kanten oder mit Profil.

Minimalistischer und zurückhaltender wirkt hingegen der Viertelstab als Sockelleiste. Er ist immer dann zu bevorzugen, wenn der Raum eher kleiner wirkt und das Hauptaugenmerk auf ein Möbel o. Ä. gelegt wird. Grundsätzlich ist die Farbe Weiß als zeitlos einzustufen, die sich mit vielen Tönen eines Fußbodens kombinieren lässt.

Welches Zubehör benötigt man für Sockelleisten?

Wichtig für einen gelungenen Abschluss sind bei den Sockelleisten die Innen- und Außenecken. Sparen Sie hier nicht am falschen Ende. Damit Sie keine Nägel in die Leisten hämmern müssen, nutzen Sie einen Montagekleber. So fixieren Sie die Abschlussleiste ohne sichtbare Spuren.

weiße Sockelleisten

(22 Artikel)
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Weiße Sockelleisten

Zu einem perfekten Bodenbelag gehört auch ein ebenso perfekter Abschluss. Sockelleisten runden Ihren Fußboden professionell ab und übernehmen dabei gleich mehrere Funktionen.

Warum benötige ich Sockelleisten?

Besonders weiße Sockelleisten sind nicht nur hervorragende Dekorelemente, die Ihrem gesamten Raum ein höherwertiges Ambiente bieten.

Sockelleisten bieten Schutz und Sicherheit:

  • Das Montieren von Sockelleisten verhindert, dass beim Wischen oder Staubsaugen der neue Bodenbelag durch Stoßeinwirkung an den Kanten beschädigt wird. Das ,,vorverlagerte“ Ende des Bodens schont die Kanten des Belags.
  • Außerdem lassen sich hinter Sockelleisten hervorragend Kabel durch den Raum ziehen, die sonst über das Parkett verlegt werden müssten und leicht zu Stolperfallen werden können.

Die Sockelleisten an sich sind dank ihrer glatten Oberfläche leicht und schnell mit einem feuchten Tuch zu reinigen.

In welchen Designs sind Sockelleisten zu haben?

Auch die Sockelleiste kann durch ihr Design die gesamte Atmosphäre des Zimmers positiv beeinflussen. Besonders beliebt sind diese Abschlussleisten in Weiß. Hier gibt es grundsätzlich zwei Wirkungsweisen. Entweder tritt diese Leiste durch ihre helle Farbe sehr in den Hintergrund oder die weiße Sockelleiste wird als Passepartout genutzt und wirkt gerade bei farbigen Wänden wie ein Rahmen, der das Zimmer niveauvoll umschließt.

Das Altberliner-Profil oder auch Hamburger-Profil sorgt für exklusiven Touch

Sie können Ihren Raum besonders mit weißen Sockelleisten aufwerten, die über eine Tiefenfräsung verfügen. Hier ist vor allem das Altberliner-Profil, auch Hamburger-Profil genannt, sehr empfehlenswert. Dabei weisen die weißen Sockelleisten eine flache Frontseite auf, die durch ein markantes, geriffeltes Profil im oberen Drittel ihre Besonderheit erhalten. Diese Leisten mit Altberliner-Profil setzen so einen edlen Abschluss. Die Sockelleisten gibt es in unterschiedlichen Längen und Höhen und auch aus diversem Material: Massivholz, Weichholz oder MDF mit abgerundeten oder rechteckigen Kanten oder mit Profil.

Minimalistischer und zurückhaltender wirkt hingegen der Viertelstab als Sockelleiste. Er ist immer dann zu bevorzugen, wenn der Raum eher kleiner wirkt und das Hauptaugenmerk auf ein Möbel o. Ä. gelegt wird. Grundsätzlich ist die Farbe Weiß als zeitlos einzustufen, die sich mit vielen Tönen eines Fußbodens kombinieren lässt.

Welches Zubehör benötigt man für Sockelleisten?

Wichtig für einen gelungenen Abschluss sind bei den Sockelleisten die Innen- und Außenecken. Sparen Sie hier nicht am falschen Ende. Damit Sie keine Nägel in die Leisten hämmern müssen, nutzen Sie einen Montagekleber. So fixieren Sie die Abschlussleiste ohne sichtbare Spuren.

Zuletzt angesehen