Vinylboden im Schlafzimmer

vinylboden-im-schlafzimmer

Vorbei sind die Zeiten, in denen Vinyl ein „No-Go“ war. Seitdem die Hersteller diesen Bodenbelag gesundheitlich unbedenklich produzieren, erfährt er eine Renaissance. Neueste Printtechnologien, moderne Oberflächen sowie Designs verhelfen diesem Boden zu einem erneuten Aufblühen. Die aktuellen Dekore sind so ausgereift und raffiniert, dass sie durchaus den Vergleich mit einem echten Parkettboden auf den ersten Blick Stand halten können.

Außerdem ist Vinylboden für viele Räume wie Wohnzimmer, Büro oder Kinderzimmer geeignet. Sein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis macht ihn darüber hinaus bei unzähligen Kunden sehr beliebt.

Was ist Vinyl überhaupt?

Manch einer wird sich noch an die Zeiten erinnern, wo man Vinyl auf den Plattenspieler legte, um Musik zuhören. Diese Assoziation ist gar nicht so verkehrt. Denn das Material, was man für diese LPs nutzte, kommt nun auch als Zusatzstoff bei der Herstellung von Vinylböden zum Einsatz. Konkret steht es für Polyvinylchlorid, auch PVC genannt. Es bezeichnet einen modernen Kunststoff, der sehr viele positive Eigenschaften besitzt, die ihn zu einem universellen Bodenbelag machen. Lesen Sie selbst!

TAMI Klick Vinyl 

Vorteile bei einem Vinylboden im Schlafzimmer!

Ihr Schlafzimmer ist der Raum in Ihrem Zuhause, der Ihnen ganz besonders viel Ruhe und Entspannung bringen soll. Deswegen ist es wichtig, dass Sie hier auf eine ausgewogene und harmonische Gestaltung achtgeben. Farbe und Möbel gehen eine Symbiose ein. Deswegen ist es essenziell, wohltuende und abgestimmte Kombinationen zu wählen.

Mit einem modernen Vinylboden können Sie es schaffen, eine gemütliche und natürlich wirkende Atmosphäre zu kreieren. Gerade Vinylböden mit einem Holz-Printdruck können sehr gut punkten. Die aktuellen Designs sind fantastisch gemacht und sehen echtem Parkett aus Eiche unglaublich ähnlich. Es werden sehr gut strukturierte Holzmaserungen wiedergegeben oder auch Astlöcher nachgeahmt. Um die Wirkung noch authentischer werden zu lassen, fühlt sich die Oberfläche des Vinylbodens teilweise wie geriffelt an.

Hier ahmt der Hersteller die bei hochwertigem Parkett beliebten und veredelten Oberflächen nach, die während der Produktion gebürstet wurden. Sie verleihen dem Holz eine angenehm lebendige Oberseite und den Bewohnern des Hauses das Gefühl, in einer natürlichen Umgebung zu wohnen.

Sie sehen, mit einem Vinylboden kreieren Sie eine Atmosphäre, die angenehm und warm wirkt und zum Ausschlafen einlädt.

Wie wird ein Vinylboden verlegt?

Ein weiteres attraktives Plus bei diesem Boden sind die unterschiedlichen Möglichkeiten des Verlegens. Grundsätzlich können Sie wählen zwischen:

  • selbstklebende Vinylböden
  • Vinyl, das vollflächig mit dem Untergrund verklebt wird,
  • oder dem komfortablen Klick-Vinyl, bei dem Sie die Dielen durch Klicken miteinander verbinden.

Das Klick-System erfreut sich hoher Beliebtheit. Denn so steht einem Verlegen à la Do-it-yourself kaum etwas im Wege. Es ist günstig und schnell. Außerdem bieten einige Hersteller bei dieser Variante auch Vinylmodelle mit integrierter Trittschalldämmung, sogenannte HDF-Trägerplatten, an. Das spart Ihnen noch mehr Zeit und Arbeit. Denn Sie benötigen keine zusätzliche Dämmung mehr und profitieren dennoch von einer guten Raumakustik. Ihr Zuhause wird angenehm leise. Diese Art von Boden ist für Schlafzimmer ideal.

Darüber hinaus punktet dieser Boden noch durch folgende Vorteile:

  1. Dank seiner geringen Aufbauhöhe können Sie Vinyl hervorragend bei Renovierungen verlegen. Ein aufwendiges Türenabschleifen entfällt. Denn die Aufbauhöhen von ca. 2,0 mm sind sehr gering.
  2. Sie können Vinyl sogar auch auf einen alten Fliesenboden verlegen. Hier sollten Sie ein paar Voraussetzungen beachten. Wichtig hierbei sind glatte und unversehrte Oberflächen. Risse können nachträglich zu einer unangenehmen Laufqualität und ggf. zu Brüchen im Vinyl führen. Lesen Sie hierzu auch unseren Blogartikel: Vinylboden verlegen - welcher Untergrund eignet sich?
  3. Vollflächig verklebtes Vinyl können Sie sowohl in Feuchträumen wie Bad und Küche als auch auf Fußbodenheizungen verlegen. Achten Sie auf die Angaben der Hersteller.
  4. Bei den vielfältigen Dekoren werden Sie Ihren ganz persönlichen Lieblingsboden leicht finden.

Wie wird ein Vinylboden gepflegt?

Dieser Boden ist ideal für Pragmatiker und Freizeitliebhaber. Denn Vinyl ist sehr pflegeleicht. Ähnlich wie Laminat genügt ein tägliches Saugen oder Fegen. Alle paar Tage empfehlen wir das nebelfeuchte Wischen mit einem abgestimmten Reiniger. Scharfe Reiniger würden die Schutzschicht und somit das Dekor beschädigen. Die passende Pflege schützt die Optik. So haben Sie lange Zeit viel Spaß an Ihrem Bodenbelag.

Wem sein neuer Boden sehr am Herzen liegt, dem empfehlen wir, unter allen Möbelstücken Schutzgleiter zu befestigen. Auch wenn Vinylboden als robust und stark gilt, können Sie so hässliche Druckstellen vermeiden.

Fazit

Vinylboden im Schlafzimmer zählt längst zu den Up-to-date-Böden. Es gibt sie in so zahlreichen Dekoren, dass eine Entscheidung nicht immer ganz einfach fällt. Wussten Sie, dass es sogar Vinyltapeten gibt? Ihre wasserresistente Oberfläche macht ihren Einsatz in Bad oder Küche zum einzigartigen Alleskönner.

Wichtig ist, dass Sie auf geprüfte Hersteller achten. So können Sie sicher sein, dass Sie in Ihrer Wohnung einen gesundheitlich unbedenklichen Boden verlegen oder eine Tapete anbringen. Der geringe Pflegeaufwand ist ein weiterer großer Vorteil und wird Sie begeistern. Und zu guter Letzt ist der Preis unschlagbar und im Vergleich zu anderen Bodenbelägen wie Fliesen, Parkett oder gar Kork ein weiteres Plus.

Vinylböden im Angebot

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gern!

Tel.: 0800-46 59 263 (kostenfrei)
Tel. int.: +49 (0)30-26 39 65 65
eMail: info@parkett-direkt.net

Mo.-Fr.: 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 16:00 Uhr

Zuletzt angesehen