Vinylboden im Wohnzimmer

vinylboden-im-wohnzimmer

Das eigene Wohnzimmer stellt sich für viele als Herzstück der Wohnung dar. Es ist der Raum für Gemeinsamkeiten: zusammen fernsehen, spielen, stundenlanges (Vor)Lesen. Manchmal hält dieses Zimmer auch als Dancefloor und Gästezimmer her.

Bei der modernen Architektur ist es üblich, dass Wohn- und Essbereich zusammengelegt werden und mit der Küche einen riesigen Raum ergeben. Gerade in diesen Fällen braucht es einen Bodenbelag, der wohnlich und gleichzeitig robust und alltagstauglich ist. Vor allem sollte dieser Boden pflegeleicht sein. Dies ist dann besonders wichtig, wenn das Wohnzimmer ebenfalls über einen Ausgang zur Terrasse und zum Garten verfügt.

Welcher Vinylboden für Wohnzimmer?

Vinylböden gibt es in verschiedenen Varianten. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Klick Vinyl und Klebe Vinyl. Das Vinyl zum Klicken kann schnell und einfach auch von ambitionierten Laien verlegt werden. Dank seiner geringen Aufbauhöhe ist Vinyl zum Kleben ideal bei Renovierungsarbeiten im Haus oder in der Wohnung. Beide Varianten eignen sich für die Verlegung im Wohnzimmer.

Gute Gründe für Vinyl im Wohnzimmer

  • Lange Zeit galten Vinylböden als verpönt. Damals mischten die Hersteller noch gesundheitlich bedenkliche Weichmacher in diesen Bodenbelag. Diese Zeiten sind vorbei, zumindest Sie auf TAMI Vinylböden setzen. 
  • Vinyl ist so beschaffen, dass es vielerorts einsetzbar ist. Es eignet sich sowohl für das Wohnzimmer als auch für das Kinderzimmer oder Schlafzimmer. Wenn Sie mögen, können Sie diesen Bodenbelag auch in Ihrem Büro verlegen. Hohe Nutzungsklassen sorgen für eine hohe Robustheit auch bei starkem Publikumsaufkommen. Einer langen Lebensdauer steht somit nichts im Wege. Diese Robustheit ist dann für Sie besonders interessant, wenn Sie ein Wohnzimmer mit Zugang zum Garten haben. Hier wird der Bodenbelag nochmals stärker beansprucht, da sich mehr Laufwege ergeben.
  • Vinyl kann Feuchtigkeit nicht aufnehmen und aufsaugen. Ganz gleich, ob Sie Wasser oder Rotwein verschütten, Sie können die Flüssigkeit problemlos mit einem Wischer oder Lappen aufnehmen.
  • Des Weiteren sorgt Vinyl für eine angenehme Akustik.
  • Ebenfalls ist dieser Bodenbelag wärmer als Laminat oder Fliese.
  • Die Oberfläche von hochwertigen Vinyldielen wurde auch so hergestellt, dass sie stoßunempfindlich ist. Sie müssen keine Sorge haben, dass beim Stühlerücken die obere Schicht beschädigt wird.
  • Vinylböden können auch auf Warmwasser-Fußbodenheizungen verlegt werden.

Und zu guter Letzt gibt es ein großes Angebot an ansprechenden Designs. Ähnlich wie bei Parkett können Sie hier zwischen sehr vielen Dekoren wählen. Diese unterscheiden sich nicht nur durch die Farbe. Wie bei einem Holzboden können Sie sich beispielsweise zwischen "gebürsteten" und "matten" Oberflächen entscheiden. Beim gebürsteten Vinylboden weist die obere Schicht eine sehr ähnliche Haptik wie bei gebürsteten Parkett auf. Es scheint, als ob man hier die Maserung spüren könnte. So fühlt sich Ihr Boden edel und exklusiv an. Wenn Sie ihn dann noch in derselben Naturfarbe wie Eiche bestellen, ist die Täuschung perfekt. Kaum jemand wird den Unterschied zu einem Boden aus Holz direkt bemerken.

Mit seinen Eigenschaften richtet es sich durchaus an praktisch orientierte Menschen, die unkompliziert und gemütlich Wohnen möchten. Das ansprechende Preis-Leistungs-Verhältnis rundet für uns dieses Thema ab.


Das könnte Sie auch interessieren:
Parkett im Wohnzimmer
Korkboden im Wohnzimmer

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gern!

Aufgrund von Vorkehrungen zum Schutz unserer Mitarbeiter und einer sehr hohen Anzahl an Anfragen sind wir derzeit nur schriftlich erreichbar.
Bitte schicken Sie Ihre Anfragen per E-Mail an info@parkett-direkt.net.
Wir werden sie schnellstmöglich bearbeiten.

Zuletzt angesehen