Industrie Vinylboden kaufen

(12 Artikel)
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bodenangebote: Sparen bis 04.03.2024
-10
Bodenangebote: Sparen bis 04.03.2024
-10
Bodenangebote: Sparen bis 04.03.2024
-10
integrierte Trittschalldämmung
integrierte Trittschalldämmung
Vinylboden im Fischgrätmuster

Im industriellen Bereich ist der Boden maximalen Belastungen ausgesetzt. Schwere Flurförderfahrzeuge, herabfallende Gegenstände und eine hohe Trittfrequenz wirken unentwegt auf ihn ein. Unser widerstandsfähiger, langlebiger Vinylboden für die Industrie ist speziell auf diese Herausforderungen ausgelegt.

Vinylboden im Industriebereich

Äußerst robust, überdurchschnittlich lange haltbar und leise – Vinylböden besitzen hervorragende physische Eigenschaften. Die strapazierfähigste Variante unter ihnen stellt das sogenannte Industrie-Vinyl dar. Es weist eine besonders robuste Verarbeitung auf, die sich unter anderem an der höheren Nutzungsklasse zeigt. Damit ist dieser kratz-, stoß- und druckfeste Boden ideal für Lagerräume, Produktionshallen, Werkstätten und andere Bereiche in der Industrie.

Vinylboden ist gesundheitlich vollkommen unbedenklich, geräuscharm und elastisch. Dies sorgt für hohen Komfort am Arbeitsplatz. Zudem besitzt Industrie-Vinyl eine antistatische Oberfläche, die leicht zu reinigen ist. Im Vergleich zu Parkett aus Echtholz ist der Kunststoffboden pflegeleichter und kostengünstiger. Dabei bietet er Ihnen die hohe Stabilität, die Sie von einem erstklassigen Belag erwarten dürfen.

Die Vorteile von Industrie-Vinyl im Überblick:

  • optimales Preis-Leistungs-Verhältnis

  • widerstandsfähig gegen Kratzer und Abrieb

  • unempfindlich gegen Druck und hohe Trittfrequenzen

  • langlebig, robust und pflegeleicht

  • resistent gegen Schmutz und Feuchtigkeit

  • komfortabel dank elastischer Struktur

  • fußwarm und leise

  • rutschhemmend und antistatisch

Die Nutzungsklassen von Vinylboden

Vinylboden wird in mehrere Nutzungsklassen eingeteilt. Sie besagen, für welchen Belastungsgrad das Produkt ausgelegt ist. Bei industrietauglichen Belägen aus Vinyl beginnt die Nutzungsklasse mit der Ziffer 4. Die Gruppe unterteilt sich in die Abstufungen 41, 42 und 43.
Für leicht genutzte Werkstätten mit überwiegend sitzenden Tätigkeiten und gelegentlichem Verkehr von rollenden Arbeitsmaschinen ist die Nutzungsklasse 41 ausreichend. Wird in Ihrem Betrieb im Stehen gearbeitet, sollten Sie zur Nutzungsklasse 42 greifen. Dasselbe gilt für Bereiche, in denen regelmäßig Gabelstapler, Ameisen und andere Flurförderfahrzeuge im Einsatz sind. Dies trifft beispielsweise auf Lagerräume zu.

Den widerstandsfähigsten Vinylboden für die Industrie finden Sie in der Nutzungsklasse 43. Eine hohe Frequenz an Schritten und rollenden Arbeitsmaschinen sowie andere starke Belastungen überstehen diese Modelle unbeschadet. Industrie-Vinyl dieser Nutzungsklasse ist für größere Lager- und Produktionshallen ideal.

Trotz des Namens beschränkt sich der mögliche Einsatzbereich von Industrie-Vinyl nicht auf Produktionsstätten und Lagerräume. Sie können es auch in einem Café, in einem Einzelhandelsgeschäft und in jeglichen anderen gewerblichen Räumen verlegen. Für Ihr Zuhause eignet es sich auch, wenn Sie sich einen maximal belastbaren Belag wünschen.

vinylboden-nutzungsklassen_600x600-1

Besonderheiten für die starke Beanspruchung: Die Nutzschicht von Vinylboden

Vinylboden besteht aus mehreren Schichten. Bei der obersten Lage handelt es sich um die sogenannte Nutzschicht. Ihrer Belastbarkeit kommt eine besondere Bedeutung zu, denn auf sie wirken die mechanischen Belastungen unmittelbar ein. Die Nutzschicht muss Abrieb, Schritten, Stößen, Schnitten und Druck standhalten. Bei dem hochwertigen Vinylboden in unserem Shop ist die Nutzschicht 0,3 bis 0,5 mm stark, kratzfest und äußerst widerstandsfähig. Dank ihr behält der Belag sein makelloses Erscheinungsbild und seine ursprüngliche Farbe über viele Jahre hinweg.

Der Aufbau: Vinylboden mit SPC-Träger (Klickvinyl) oder massives Klebevinyl für den Industrieboden?

Industrie-Vinyl teilt sich in zwei Varianten auf: massives Klebevinyl und Klickvinyl. Sie unterscheiden sich in Bezug auf ihren Aufbau. Welche Art Sie für Ihre Räumlichkeiten wählen, wirkt sich auf die Verlegemöglichkeiten und die Stabilität des Bodens aus. Für Bereiche mit einer hohen mechanischen Belastung – zum Beispiel durch den Einsatz von Flurförderfahrzeugen und ähnlichen Maschinen – ist schwimmend verlegtes Klickvinyl nicht empfehlenswert. Durch die einwirkenden Kräfte können die Klickverbindungen brechen.

Integrierte Trittschalldämmung

Eine Trittschalldämmung mindert die Geräusche, die beim Schreiten über den Vinylboden entstehen. Für Klebevinyl ist sie nicht erforderlich, da der Untergrund und der Belag fest miteinander verbunden sind. Bei Klickvinyl mit SPC-Träger bleibt hingegen eine kleine Lücke, die zu Tritt- und Gehschall führen kann. In diesem Fall müssten Sie unter dem Belag eine dünne Matte als Dämmung auslegen.

Dies ersparen Sie sich, indem Sie Industrie-Vinyl mit integrierter Trittschalldämmung kaufen. Wenn Sie den Boden schwimmend verlegen möchten, sind derart ausgestattete Modelle eine sinnvolle Wahl. In unserem Shop können Sie in der Produktspezifikation auf der Artikelseite nachlesen, ob das jeweilige Modell über eine integrierte Trittschalldämmung verfügt.

Hochwertiges Industrie-Vinyl in authentischer Holz- oder Steinoptik

Industrietauglicher Vinylboden überzeugt in allen Verwendungsbereichen mit seinem ausgewogenen Verhältnis von Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Komfort. Doch auch in puncto Ästhetik punktet der langlebige Belag.

Vinylboden-in-Holzoptik

Vinylboden in Holzoptik

Als Naturmaterial weist Holz eine einzigartige Maserung und eine interessante Haptik auf. Unser modernes Industrie-Vinyl empfindet diesen erhabenen Look authentisch nach. Möglich ist dies durch die Dekorschicht, für deren Muster echte Hölzer als Vorbild dienen. Bei ausgewählten Modellen mit Synchronprägung stimmt die Maserung mit der Oberflächenstruktur überein. In jedem Fall sorgt die Textur von Vinyl in Holzoptik für Rutschfestigkeit und ein angenehmes Gehgefühl – zu einem geringeren Preis als Parkettboden aus Echtholz.

Vinylboden-in-Stein-und-Fliesenoptik

Vinylboden in Steinoptik

Falls Sie den klaren, kühlen Look von Beton oder Fliesen bevorzugen, sind unsere Vinylböden in Steinoptik eine gute Wahl. Dank ihrer überzeugenden Struktur sind sie optisch nicht vom Original zu unterscheiden. Im Gegensatz zu realen Fliesen- oder Betonböden sind sie jedoch leiser und wärmer. Darüber hinaus ist Industrie-Vinyl in Steinoptik günstiger in der Anschaffung als ein echter Betonbelag. Mit der gräulich gefärbten Dekorschicht passen diese Modelle auch visuell perfekt in industriell genutzte Räume.

Zuletzt angesehen