Massivholzböden stehen für Qualität und Wertbeständigkeit

Ein Massivholzboden gilt als der hochwertigste und langlebigste Bodenbelag unter den Parkettvarianten. Dank der massiven Holzelemente ist der Holzboden durch Abschleifen der Oberschicht mehrfach restaurierbar und wirkt sich darüber hinaus gesundheitsfördernd auf das Raumklima aus.

Wie abriebfest und strapazierfähig ein Massivparkett ist, hängt von der jeweiligen Holzart sowie der Oberflächenbehandlung ab. So besitzen Laubhölzer, wie Eiche eine höhere Dichte als Nadelhölzer und sind damit auch um einiges härter. Ferner bietet eine Versiegelung mit Parkettlack einen stärkeren Schutz vor Abrieb als geölte oder gewachste Oberflächen und verleiht der Nutzschicht einen matten Glanzeffekt.

Verschiedene Verlegemuster bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihren Parkettboden individuell zu gestalten. Ob in einfachem Parallelverband oder aufwendigen Fischgrät arrangiert – mit einem Massivholzboden wählen Sie einen wertbeständigen Bodenbelag, der in jeder Holzart und Verlegeform für eine repräsentative Raumwirkung sorgt.

In der Regel erfolgt die Oberflächenbehandlung von Massivparkett erst nach der Verlegung und beinhaltet auch das maschinelle Schleifen des Bodenbelags. Generell sollte Massivparkett ausschließlich von einem Fachmann verlegt werden. Gern empfehlen wir Ihnen einen erfahrenen Fachhandwerker, der sich bestens mit unseren Produkten auskennt.

Gut zu wissen: Da massives Stabparkett im rohen Zustand geliefert und erst nach der Verlegung durch das Schleifen und die Endbehandlung seine wahre Schönheit entfaltet, versenden wir für dieses Parkett keine Muster. Gern senden wir Ihnen jedoch auf Wunsch detailgetreue Fotos der Parkettstäbe zu. Wenden Sie sich dafür an unsere Bodenexperten: 030 / 2639 6565 oder schreiben Sie uns eine Mail: info@parkett-direkt.net.

Massivparkett

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 2

Massivholzböden stehen für Qualität und Wertbeständigkeit

Ein Massivholzboden gilt als der hochwertigste und langlebigste Bodenbelag unter den Parkettvarianten. Dank der massiven Holzelemente ist der Holzboden durch Abschleifen der Oberschicht mehrfach restaurierbar und wirkt sich darüber hinaus gesundheitsfördernd auf das Raumklima aus.

Wie abriebfest und strapazierfähig ein Massivparkett ist, hängt von der jeweiligen Holzart sowie der Oberflächenbehandlung ab. So besitzen Laubhölzer, wie Eiche eine höhere Dichte als Nadelhölzer und sind damit auch um einiges härter. Ferner bietet eine Versiegelung mit Parkettlack einen stärkeren Schutz vor Abrieb als geölte oder gewachste Oberflächen und verleiht der Nutzschicht einen matten Glanzeffekt.

Verschiedene Verlegemuster bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihren Parkettboden individuell zu gestalten. Ob in einfachem Parallelverband oder aufwendigen Fischgrät arrangiert – mit einem Massivholzboden wählen Sie einen wertbeständigen Bodenbelag, der in jeder Holzart und Verlegeform für eine repräsentative Raumwirkung sorgt.

In der Regel erfolgt die Oberflächenbehandlung von Massivparkett erst nach der Verlegung und beinhaltet auch das maschinelle Schleifen des Bodenbelags. Generell sollte Massivparkett ausschließlich von einem Fachmann verlegt werden. Gern empfehlen wir Ihnen einen erfahrenen Fachhandwerker, der sich bestens mit unseren Produkten auskennt.

Gut zu wissen: Da massives Stabparkett im rohen Zustand geliefert und erst nach der Verlegung durch das Schleifen und die Endbehandlung seine wahre Schönheit entfaltet, versenden wir für dieses Parkett keine Muster. Gern senden wir Ihnen jedoch auf Wunsch detailgetreue Fotos der Parkettstäbe zu. Wenden Sie sich dafür an unsere Bodenexperten: 030 / 2639 6565 oder schreiben Sie uns eine Mail: info@parkett-direkt.net.

Zuletzt angesehen