• Das Lager macht Ferien: vom 23.12. - 01.01.
  • Die letzte Auslieferung erfolgt am 20.12.2019

Geöltes Parkett reinigen und pflegen

Die Vorteile eines geölten Holzbodens liegen auf der Hand. Durch das Öl behält das Parkett sein rustikales, natürliches Aussehen. Es ist wohngesund, robust und langlebig, einfach zu reinigen und äußerst reparaturfreundig. Dennoch benötigt geöltes Parkett eine viel regelmäßigere Reinigung und Pflege als lackierte Böden. Und diese regelmäßige Pflege beginnt unmittelbar nach der Verlegung.

Ersteinpflege natur geölter Parkettböden

Um Ihren geölten Parkettboden optimal zu erhalten, empfehlen wir eine erste Pflegebehandlung direkt nach der Verlegung des Bodens. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass insbesondere die Kanten und Fugen Ihres Parketts optimal gegen das Eindringen von Feuchtigkeit und Schmutz geschützt sind.

So gehen Sie vor:

  1. Entfernen Sie Staub und Schmutz mit einem Besen oder Staubsauger.
  2. Reinigen Sie den Boden anschließend mit einem Intensivreiniger bspw. von WOCA. Dieser Vorgang öffnet die Holzporen und bereitet den Boden optimal auf die Aufnahme des Pflegeöls vor.
  3. Lassen Sie den Boden ca. 6 Stunden lang (im besten Fall über Nacht) trocknen.
  4. Verteilen Sie nun das Pflegeöl mit einem Pad, Tuch oder Sprühflasche, auf größeren Flächen mit einer Poliermaschine und massieren Sie das Öl intensiv ein, bis die Oberfläche vollkommen gesättigt ist und das Holz sein ursprüngliches, frisches Aussehen hat. Anschließend reiben Sie den Boden mit Ölsaugtüchern, gegebenenfalls mit einer Poliermaschine trocken. Es darf kein Öl auf der Oberfläche zurückbleiben! 
  5. Mit der Maschine polierte Böden sind nach etwa vier Stunden bei 20°C getrocknet, von Hand erst nach rund 24 Stunden. Nach der Trockenzeit kann der Boden schonend begangen werden.

Bitte beachten Sie: Bei wohnfertig geöltem Fertigparkett entfällt die Ersteinpflege. Hier ist der Name Programm - verlegen und einziehen :-)!

Die regelmäßige Reinigung und Pflege ist überschaubar

  1. Staub und Sand wirken stark abrasiv und sollten deshalb umgehend und regelmäßig mit Mopp, Haarbesen oder Staubsauger
    entfernt werden
  2. Der Boden sollte regelmäßig unter Zugabe einer Holzbodenseife nebelfeucht gewischt werden. WOCA stellt eine Holzbodenseife her, die speziell entwickelt wurde, um die Schönheit geölter Parkettböden zu verbessern, die Oberfläche zu pflegen und das Holz vor Schmutz und zufälligen Flüssigkeiten zu schützen:
    • Wir empfehlen mit 2 Eimern zu arbeiten, einen mit Seifenwasser, einen mit klarem Wasser
    • Holzbodenseife vor Gebrauch gut aufschütteln.
    • 125 ml Holzbodenseife mit 5 l warmen Wasser mischen.
    • Mit dem Mopp oder Baumwolllappen den Boden mit Seifenwasser wischen. Verschmutzungen lösen, aufnehmen und den Mopp im klaren Wasser ausspülen.
    • Mit frischer Seifenlösung nebelfeucht nachwischen und trocknen lassen. Nicht mit klarem Wasser nachwischen, keine Pfützen stehen lassen!

Aus diesen Gründen empfehlen wir die Holzbodenseife von WOCA: Diese milde Seife dringt in das Holz ein, entfernt Schmutz und schützt gegen Austrocknen und Risse. Sie hinterlässt einen mikroskopischen, atmungsfähigen Seifenfilm auf der Oberfläche, der die Widerstandsfähigkeit erhöht und das Sauberhalten der Oberfläche erleichtert. Die Holzbodenseife von WOCA trägt die dänische Raumklimaauszeichnung und enthält weder Parfüm noch Konservierungsmittel.

Bitte beachten Sie: es gibt zwei verschiedene Seifen - eine für den Einsatz auf weiß geölten Böden und eine für alle anderen Natur- und Beizfarben.

Für zusätzlichen Schutz sollten Sie vierteljährlich einen ÖL-Refresher verwenden, um die Oberfläche Ihres geölten Holzbodens zu reinigen und neu zu ölen. Dieser Vorgang ist im Allgemeinen derselbe wie bei der Seife (verdünnen und zwei Eimer verwenden). Arbeiten Sie abschnittsweise und lassen Sie den neu gereinigten Ölboden trocknen, bevor Sie ihn betreten. Für den Öl-Refresher beträgt die Trockenzeit etwa zwei Stunden. Für gewerbliche Anwendungen kann der Öl Refresher monatlich eingesetzt werden.

Häufigkeit der Pflege und Reinigung gemäß DIN 18356

haeufigkeit-reinigung-parkett-geoelt

Flecken auf geöltem Parkett entfernen

Mit geölten Parkettböden wird die Fleckenentfernung leicht gemacht. Von WOCA gibt es einen Fleckenentferner, den Sie einfach gleichmäßig auf den Fleck sprühen. Lassen Sie ihn 10 bis 20 Minuten einwirken, damit sich der Fleck auflöst und schrubben Sie dann einfach die Stelle, bis der Fleck entfernt ist. Mit einem feuchten Tuch abwischen und anschließend die Oberfläche des Fußbodens wieder einölen. Entfernt Blut, Kaffee, Wein und mehr.

Unsere Nummer 1 für die Reinigung und Pflege von geölten Holzböden

So erhöhen Sie die Lebensdauer Ihres geölten Parkettbodens

Da Sie Ihren geölten Parkettboden punktuell reparieren können, wird das Schleifen und Nacharbeiten eines alternden geölten Fußbodens nahezu überflüssig. Die Öl-Schutzschicht wird mit der Zeit durch die üblichen Laufstraßen im Wohnbereich Abnutzungserscheinungen aufweisen und kann so langfristig zerstört werden. Damit dies nicht passieren kann, sollten Sie einmal im Jahr im Wohnbereich und zweimal jährlich in gewerblichen Einrichtungen erneut ein Pflegeöl auftragen.

Das Pflegeöl wird entweder mit einer Poliermaschine oder einer Walze aufgetragen. Stellen Sie sicher, dass die Oberfläche des Holzbodens gesättigt ist und polieren Sie das Öl in das Holz ein. Sobald der Boden gleichmäßig beschichtet ist, wischen Sie den Bereich mit Baumwolltüchern ab. Fahren Sie von Abschnitt zu Abschnitt fort, bis die gesamte Holzbodenfläche bedeckt ist. Das Pflegeöl benötigt ca. 4 bis 6 Stunden zum Trocknen (Poliermaschine) und ca. 24 Stunden (per Hand). Gehen Sie vorsichtig über den neu geölten Boden. Der gesamte Boden sollte nach 3 Tagen vollständig ausgehärtet sein.

Wichtiger Pflegetipp für geölte Holzfußböden: Obwohl durch das Öl die Flüssigkeit vom Holzboden abperlt und das Holz vor Feuchtigkeit schützt, ist es wichtig, Wasser oder sonstige Flüssigkeiten sofort aufzuwischen. Stehendes Wasser über einen längeren Zeitdauer mag Parkett nicht, egal welcher Art.

Bitte beachten Sie, dass eine unsachgemäße Behandlung zu einer stumpfmatten Oberfläche, zur Vergrauung sowie zu Verfärbungen führen kann. Für die Anwendung der Reinigungs- und Pflegeprodukte befolgen Sie bitte die Anweisungen auf der Verpackung. 


Das könnte Sie auch interessieren:

Blogartikel: Was sind oxidativ geölte Landhausdielen?
Blogartikel: Landhausdiele Eiche geölt oder lackiert - ein Vergleich
Ratgeber: Lackiertes Parkett reinigen und pflegen


Natur geölte Landhausdielen bei Parkett Direkt

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gern!

Kundenservice: +49 (0)30-2639 6565
eMail: info@parkett-direkt.net
Mo.-Fr.: 10:00 - 16:00 Uhr

Bodenexperten: +49 (0)30-2639 6570
Mo.-Fr.: 10:00 - 18:00 Uhr
Samstag: nach Vereinbarung

Zuletzt angesehen