Korkboden im Schlafzimmer

korkboden-im-schlafzimmer

Er setzt nicht nur Weinflaschen ein exklusives i-Tüpfelchen auf. Kork ist auch eine gute Wahl für Ihr Zuhause, besonders als Material für den Fußboden. Denn Kork ist natürlich, nachhaltig, angenehm fußwarm und gelenkschonend.

Vielleicht sind Sie gegen Hausstaub allergisch? Vielleicht suchen Sie auch einen pflegeleichten Bodenbelag für Ihre Wohnung? Anders als bei einem Teppichboden im Schlafzimmer können Sie mit einem Korkboden wieder aufatmen. Korkboden, der mit Hartöl oder -wachs behandelt wurde, bietet Ihnen viele Vorteile. Denn ein derart versiegelter Boden kann die Staubkonzentration in der Luft verringern. Der Boden zieht keinen Staub mehr an und wird antistatisch. Die Korkoberfläche nimmt durch die Versiegelung keine Feuchtigkeit auf und wird so sehr pflegeleicht. Sie profitieren von einem sehr gemütlichen Bodenbelag im Schlafzimmer, der wie Laminat sehr pflegeleicht und hygienisch ist. Zum Reinigen können Sie den Boden absaugen und ihn gelegentlich nebelfeucht wischen. Hier empfehlen wir, eine passende Pflege zu verwenden. So verhindern Sie, dass die Oberfläche des Korkbodens chemisch angegriffen wird.

Warum Korkboden im Schlafzimmer?

Mit einem Korkboden setzen Sie auf nachwachsende Rohstoffe und somit auf einen umweltfreundlichen und äußerst gemütlichen Bodenbelag in Ihrem Schlafzimmer. Mehr Komfort bietet Ihnen kein anderer Bodenbelag. Ideal für das Zimmer, das Ihnen Ruhe und Entspannung schenken soll.

Schallabsorption

Die Struktur von Kork macht es auf natürliche Weise schallabsorbierend - so sehr, dass es sogar an Wänden von Aufnahmestudios verwendet wird, um harte "geprallte" Geräusche zu dämpfen und zu verhindern. Ein Korkboden absorbiert Geräusche ähnlich wie ein Teppich und verhindert das Klappern von hochhackigen Schuhen im Flur, Badezimmer oder Schlafzimmer. Das Endergebnis - ausgezeichnete Geräuschreduzierung, was zu einer angenehm, ruhigen Umgebung führt.

Tipp: aufgrund der verbesserten Raumakustik ist ein Korkboden auch im Kinderzimmer sehr empfehlenswert.

Wärme unter den Füßen

Kork verringert nicht nur die Geräusche, sondern sorgt auch für eine gute Wärmedämmung. Das werden Sie in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung besonders im Winter positiv bemerken. Aber der Kork ist auch fußwarm - eine Eigenschaft, die viele unserer Kunden vor allem im Schlafzimmer nicht missen möchten.

Wann gilt ein Material als fußwarm?

Ob ein Bodenbelag fußwarm ist, hängt nicht von der Temperatur des Bodenbelags ab. Der Wärmeeindringkoeffizient des Materials ist ausschlaggebend dafür. Das heißt: Ob ein Bodenbelag als fußwarm wahrgenommen wird, ist davon abhängig, wie schnell die Körperwärme an den Boden abgegeben wird. Nimmt der Bodenbelag nun diese Wärme schnell auf, wird die Wärme der Füße schnell an den Boden abgegeben - und die Füße kühlen aus und der Bodenbelag wirkt dann kalt. Wird die Wärme langsamer abgegeben, produziert der Körper neue Wärme, die in die Füße geleitet wird und der Boden wirkt warm.

--> Fliesen haben bspw. einen hohem Wärmeeindringkoeffizienten und werden als kalt empfunden
--> Kork oder Parkett haben einen niedrigem Wärmeeindringkoeffizienten und werden als weniger kalt empfunden

Auch bei einer Fußbodenheizung kann Kork verwendet werden.

Komfort für Gelenke

Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Korkböden unter den Füßen viel weicher anfühlen, als typische Hartböden wie Laminat, Fliesen oder Parkett. Da Kork von Natur aus porös ist, "gibt" er unter Druck nach. Auf den Bodenbelag fallende Gegenstände können den Kork vorübergehend eindrücken, aber er springt wieder in Form. Das führt zu einem sehr angenehmen Laufgefühl. Besonders Familien mit kleinen Kindern, die gerade Laufen lernen, sind von Korkböden begeistert. Kleinere Stürze sind auf einem Korkboden kein Problem.

Ideal für Allergiker oder Asthmatiker

Während Teppichböden eine bequeme Wahl für Schlafzimmer zu sein scheinen – insbesondere während eines barfüßigen Halbschlafs, der von Schlafzimmer zu Badezimmer stapft – ist Teppichboden nicht die ideale Option für Allergiker oder Asthmatiker. Teppichböden fangen Staub, Hautschuppen und Allergene ein, die alle die Gesundheitssymptome verschlimmern können. Obwohl Kork porös ist, fängt er keine Allergene ein, da er eine Oberflächenbeschichtung hat, die die oberste Porenschicht versiegelt. Es ist auch von Natur aus resistent gegen Schimmel und Mehltau, die auch bei empfindlichen Personen Symptome auslösen. Kork setzt nach der Verlegung keine giftigen Dämpfe frei.

Feuchtigkeitsbeständigkeit

Kork enthält eine natürliche antimikrobielle Substanz namens "Suberin", die das Wachstum von Schimmel und Mehltau verhindert, die in feuchten Umgebungen wie dem Badezimmer üblich sind. Außerdem ist es feuchtigkeitsbeständig, sodass es kein Wasser aufnimmt, das nach dem Duschen oder Händewaschen auf den Bodenbelag tropft. Kork ist auch ein guter Wärmeisolator, sodass es sich auch im Badezimmer warm anfühlt, bevor Sie in die Dusche oder Badewanne springen. Vorteile, die für einen Korkboden sprechen, wenn das Schlafzimmer an das Bad anschließt.

  • Gut zu wissen: Viele Böden verfügen bereits über eine integrierte Trittschalldämmung. Falls ein Korkboden damit nicht inklusive ausgestattet sein sollte, raten wir, eine separate Trittschalldämmung unter das Korkparkett zu legen.

Bei Parkett Direkt finden Sie Korkböden in verschiedenen Farben - von weiß bis hin zur typischen rötlichen Korkfarbe. Von allen Korkböden können Sie Muster bestellen (bis zu drei Muster sind gratis). Und mit unserem Raumplaner können Sie unsere Korkböden virtuell in Ihre Räume verlegen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Ratgeber: Korkboden in der Küche
Ratgeber: Korkboden im Wohnzimmer
Ratgeber: Parkett im Schlafzimmer


Korkböden bei Parkett Direkt

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gern!

Sie erreichen uns
montags bis freitags
von 8.00 Uhr - 18.00 Uhr unter:

Telefon: 030 - 52 01 99 0
Mail: service@parkett-direkt.net

Zuletzt angesehen