• 10% Rabatt auf Verlegezubehör
  • Gutscheincode: ZBHR-10

Vinylboden in der Küche

vinylboden-in-der-kueche

Viele unserer Kunden wünschen sich einen pflegeleichten Bodenbelag in ihrer Küche. Sie sind der Meinung, dass nur Fliesen den Anforderungen eines lebendigen Küchenalltags Stand hielten. Doch weit gefehlt! Wir können besonders den Vinylboden als idealen Bodenbelag für die Küche empfehlen.

Anforderungen an Küchenboden

Das Zuhause sollte in erster Linie ein Wohlfühlort sein. Ein flauschiges Bett und eine gemütliche Couch gehören dabei ebenso dazu wie eine Küche, in der jeder gern kocht, isst und verweilt. Auf vielen Partys und Festen ist die Küche der beliebteste Raum. Und damit sich dort auch wirklich jeder wohlfühlt, sollte der Boden ein paar Anforderungen erfüllen. Denn schließlich steht jeder drauf!

  1. Gestaltungsmöglichkeit: Der Bodenbelag sollte Ihnen gefallen und zu Ihrem Einrichtungskonzept passen.
  2. Komfort: Für ein angenehmes Arbeiten und Kochen sollte der Bodenbelag leise, fußwarm und elastisch sein.
  3. Haltbarkeit: Küchenböden müssen einer Vielzahl von Temperaturschocks standhalten – z.B. Verschütten von kochendem Speiseöl, Wasser und anderen Flüssigkeiten. Er muss einem Topf oder Teller, der mal aus der Hand gleiten kann, standhalten und sich von Küchenstuhlbeinen nicht stören lassen.
  4. Feuchtigkeitstoleranz: Da es in der Küche auch mal feucht hergehen kann, sollte der Bodenbelag auch immer gut mit Wasser und Luftfeuchtigkeit umgehen können.
  5. Rutschfestigkeit: Es versteht sich von selbst, dass der Bodenbelag rutschfest sein sollte, damit er auch bei Nässe einen sicheren Stand bietet
  6. Pflegeleicht: Der Bodenbelag in der Küche sollte leicht zu reinigen und desinfizieren sein; er muss häufigem Reinigen und gelegentlichem Schrubben standhalten; sowie mit einer wasserdichten Versiegelung und nicht mit porösen Oberflächen versehen sein.

Hinzu kommen unzählige weitere, individuelle Anforderungen, die von Mensch zu Mensch eine andere Wichtigkeit haben. So muss der Bodenbelag für die einen besonders schnell und sauber verlegbar sein, andere wollen die Sicherheit wahren, ihn auch schnell wieder entfernen zu können. Anderen ist aufgrund der Gegebenheiten im Raum eine geringe Aufbauhöhe wichtig. Oder sie wollen einen durchgehenden Vinyl-Boden, der im gesamten Haus, also auch im Bad und Wohnbereich gleich ist.

Warum Vinylboden als Küchenboden?

Wenn es um die Neugestaltung Ihres Küchenbodens geht, haben Sie die Wahl aus einer Vielzahl von Vinylböden. Sie möchten einen, der lange hält, aber auch optisch ansprechend ist. Designböden sind aus vielen Gründen zu einer immer beliebter werdenden Bodenwahl für die Küche geworden. Aber wie bei jedem Bodenbelag gibt es Vor- und Nachteile, die Sie berücksichtigen sollten. Und auch nicht jeder Vinylboden ist als Küchen-Bodenbelag geeignet. Wir haben Ihnen, bezogen auf die Anforderungen, die wichtigsten zusammengestellt, um Ihnen zu helfen.

Gestaltungsmöglichkeiten

Vinyl galt lange Zeit nicht als schick. Aber vorbei sind die Zeiten, in denen PVC-Böden langweilige Farben hatten. Heutzutage ist es in einer anspruchsvollen Auswahl an Designs und Oberflächen erhältlich. Moderne Vinylböden sind daher auch als Designböden bekannt und erhältlich als Landhausdielen oder Fliesen. Die Böden ahmen Fliesenböden oder Parkett aus Eiche oder Pinie in Optik und Haptik nach und sehen erstaunlich realistisch aus und fühlen sich auch so an. Die Farben reichen dabei von weiß, über beige bis zu hin braun oder einem dunklem grau. Bei dieser großen Auswahl sehr authentischer Holz- und Fliesen-Dekoren finden Sie ganz sicher einen Vinylboden, der Ihnen gefällt.

Vinylböden verlegt in der Küche

Der Nachteil ist, dass, egal wie gut das Dekor aussieht, die Haptik wird immer etwas künstlich sein. Sie können Texturen und Muster nachahmen, aber die Art und Weise, wie sich Ihr Fuß in den Bodenbelag drückt, gibt subtile Hinweise auf die wahre Natur des Materials. Wer jemals auf einem Parkett aus Holz oder einem Marmorboden gestanden hat, weiß, wovon wir sprechen.

Komfort

Vinylböden sind weich und warm unter den Füßen. Natürlich kann ein flauschiger Teppich mit den Designböden nicht mithalten. Aber im Vergleich zu Fliesen ist der elastische Bodenbelag aus Vinyl gelenkschonend, warm unter den Füßen und wirkt trittschalldämmend. Wenn Sie ein paar Stunden in der Küche mit Kochen, Backen und Abwaschen verbringen, werden Sie dies wohlwollend zur Kenntnis nehmen. Aufgrund der weichen Oberfläche zerbrechen Gegenstände beim Herunterfallen weniger, was eine gute Nachricht für Ihre Gläser und Tassen ist.

Haltbarkeit und Langlebigkeit

Vinyl gilt als sehr haltbarer Fußboden, was ihn zu einer guten Wahl für Küchenböden macht. Es kann fast alles nehmen, was ein normales bis hin zu einem chaotischen Haushaltsleben liefern kann. Dafür sorgt die sogenannte Nutzschicht, die den Bodenbelag vor äußeren Einflüssen schützt. Zudem bestimmt die Nuzschicht auch, wie schnell der Bodenbelag an Glanz verliert. Durch das Begehen und das damit verbundene Verreiben von Schmutz, Sand und kleinen Steinen wird der Bodenbelag im Laufe der Zeit abgenutzt. Das betrifft Vinyl ebenso wie Parkett oder Laminat. Das bedeutet: Je dicker die Nutzschicht ist, desto höher ist die Strapazierfähigkeit.

Vinyl ist zwar unglaublich langlebig, aber nicht unempfindlich gegen Beschädigungen. Wenn scharfe Gegenstände wie Messer herunterfallen, können sie Dellen, Einstiche oder Narben im Fußbodenbelag hinterlassen.

Feuchtigkeitstoleranz

Einer der größten Vorteile von Vinylböden für die Küche ist nicht nur die Haltbarkeit, sondern auch seine Beständigkeit gegen Wasser und Flecken. Allein diese Elemente machen Vinyl zu einem praktischen Bodenbelag für Küchen, in denen beim Kochen viel verschüttet wird und die Spülmaschine oder der Kühlschrank auslaufen kann. Parkett und Laminat wird Ihnen in diesem Fall ganz sicher viele graue Haare bescheren. An dieser Stelle wollen wir jedoch darauf hinweisen, dass Klick-Vinyl mit HDF-Träger als Küchenboden eher ungeeignet ist. Obgleich alle Vinylböden eine wasserabweisende Oberfläche haben, könnte die hochverdichtete Trägerplatte und auch die rückseitig kaschierte Trittschalldämmung aus Kork in Berührung mit Wasser aufquellen und den Bodenbelag zerstören. Empfehlenswert sind hier Klebe-Vinyl oder das moderne Klick-Vinyl mit SPC-Träger.

Rutschfestigkeit

Versehentliche Stürze sind eine der Hauptursachen für Unfälle im Haushalt. Und die Küche ist ein Ort, an dem oft rutschige Flecken und Spritzer auftreten, die den Boden tückisch machen können, insbesondere für kleine Kinder und ältere Menschen. Hier sind Vinylböden mit dem Rutschsicherheitswert R10 die richtige Lösung. Sie sorgen auch für die nötige Sicherheit im Badezimmer, Dusche und im Wannenbereich. Wenn Sie dennoch Bedenken haben, gibt es eine Vielzahl von strukturierten Oberflächenbehandlungen, die dem Material noch mehr Traktion verleihen. Bei Fliesen ist das oftmals nicht gegeben.

Pflegeleicht

In einer Küche, in der regelmäßig Lebensmittel verschüttet und verspritzt werden, ist die Wartung von entscheidender Bedeutung. PVC bzw. Vinyl ist in der Regel relativ schmutzabweisend und leicht zu reinigen und pflegen. Eine regelmäßige Reinigung und gelegentliche Pflege ist wie bei jedem anderen Bodenbelag auch hier erforderlich. So sollten Sie wöchentlich unbedingt fegen oder saugen, um zu verhindern, dass Sie die Nutzschicht des bedruckten Vinyls zerkratzen. Verwenden Sie beim Reinigen keine Bleichmittel, starke Reinigungsmittel oder scheuernden Reinigungsmittel. Vermeiden Sie auch die Verwendung von Scheuerschwämmen, da diese die Oberfläche des Materials zerkratzen können.

Die hygienischen Eigenschaften von Vinyl sind auch für Allergiker von Vorteil. Pollen und andere Allergene bleiben nicht am Boden haften und können durch eine einfache Reinigung entfernt werden.

Welcher Vinylboden eignet sich für Küche?

Es gibt verschiedene Arten von Vinylböden, aber nicht jeder ist als Küchenboden geeignet. So ist ein Vinylboden mit HDF-Trägerplatte nicht der optimale Küchenboden. Der Träger besteht aus Holzfasern und rückseitig ist eine Trittschalldämmung aus Kork kaschiert, die bei Feuchtigkeit aufquellen und den Boden beschädigen können.

Klebe Vinyl

In der Küche geht es für gewöhnlich auch mal heiß und feucht her. Da profitieren Sie von einem Klebe Vinyl. Dieser sieht es Ihnen nach, wenn Flüssigkeiten wie Wasser oder Rotwein auf ihn tropfen oder Glas zu Bruch geht. Denn sein „Kunststoffherz“ ist dafür gemacht. Gesundheitlich ist dieser Boden unbedenklich. Er ist frei von Phthalaten, dafür glänzt er mit hervorragenden Eigenschaften: Er ist sehr strapazierfähig, robust, elastisch und wasserresistent.

Da es gerade im Küchenbereich wichtig ist, einen feuchtigkeitsresistenten Boden zu haben, sollte der Vinylboden verklebt werden. So kann kein Wasser durch die Fugen in den Untergrund gelangen. Für das Verlegen empfehlen wir, einen Fachmann zu beauftragen. Dieser zaubert Ihnen schöne, geschlossene Fugen für einen perfekten Küchenboden!

Klick-Vinylboden mit SPC-Träger

Auch das Klick-Vinyl mit SPC-Träger eignet sich für die Verlegung in der Küche. Ähnlich wie Laminat erlaubt dieser Vinylboden mit seinem integriertem Klick-System eine schwimmende Verlegung, die auch dem Laien gelingt. Dank der Trägerplatte ist das sogenannte Rigid Vinyl extrem robust, widerstandsfähig und stoßfest. Zudem kann dieser Vinylboden bedenkenlos über alte Fliesen verlegt werden. Sofern die Fliesen alle die gleiche Höhe haben, zeichnen sich die Fugen der alten Fliesen nicht auf der Oberfläche ab. Ein weitere Vorteil liegt in den verbesserten thermoplastischen Eigenschaften.

Gut zu wissen: Sowohl das Klebe- als auch das Klick-Vinyl eignet sich für die Verlegung auf einer Warmwasser-Fußbodenheizung.

Wie Sie nun gelesen haben, gibt es reichlich gute Gründe für einen Vinylboden in der Küche. Einer der wichtigsten Vorteile ist ihre Wasserbeständigkeit. Diese Eigenschaft verleiht ihnen einen deutlichen Vorteil gegenüber Laminat und Holzböden. Zudem überzeugt ein Vinylboden im Vergleich zu Fliesen und Parkett mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. So ist hochwertiges Vinyl bereits ab rund 20€/m² erhältlich. Und da Sie speziell Klick-Vinyl auch selbst verlegen können, sparen Sie zusätzliche Kosten.


Das könnte Sie auch interessieren:

Ratgeber: Vinylboden im Wohnzimmer
Ratgeber: Vinylboden im Schlafzimmer
Ratgeber: Vinylboden im Badezimmer


Robuste Vinylböden für die Küche

Wir sind für Sie da!

 

... und haben für jede Frage ein offenes Ohr und eine Antwort!

Telefon: 030 - 52 01 99 0
Mail: service@parkett-direkt.net

Zuletzt angesehen