Korkboden im Wohnzimmer

korkboden-im-wohnzimmer

Aus ihm wird so einiges hergestellt: Tapeten, Pinnwände und sogar Bojen und Dämmung. In jüngster Zeit erhalten auch Böden aus Kork wieder eine erhöhte Nachfrage und stellen so manche Fliese oder so manchen Holzboden in den Schatten. Das altmodische Image aus den 1960er-Jahren hat sich dieser Boden gekonnt abgestreift. Heute punktet er mit seinem nachhaltigen Ursprung und seinem wohngesunden Raumklima. Die Vielfalt der Dekore und die einfache Art der Verlegung begeistern und überzeugen viele Kunden von einem Korkboden.

Kork als Bodenbelag

Kork hat einen organischen Ursprung. Hochwertige Korkböden stammen aus der Rinde der Korkeichen. Sie bestehen seit Jahrzehnten und sind auch natürlich gewachsen. Die Rinde eines Baumes darf nur alle neun bis zehn Jahre vorsichtig mit der Axt vom Baum „geschnitten“ werden. Danach darf sich der Baum regenerieren. Er wächst also weiter.

Der Kork wird nun getrocknet. Anschließend wird die Korkrinde gemahlen und zu Korkgranulat verarbeitet. Dieses Granulat wird gepresst und auf eine sogenannte HDF-Trägerplatte aufgeklebt. Dadurch erhalten Sie Korkplatten, die Sie sehr einfach durch Klicken miteinander verbinden können.

Korkboden sorgt für wohngesundes Raumklima

Weltweit wird Kork angebaut. Doch nicht überall wird im Sinne der Nachhaltigkeit behutsam und ökologisch agiert. Daher empfehlen wir, vor dem Kauf des Bodens unbedingt einen Fachmann zu befragen.

Kork im Wohnzimmer für ultimatives Wohnflair

Ein „guter“ Boden im Sinne des Kunden ist ein Bodenbelag,

  1. der über ein passendes Design verfügt,
  2. zu seinem individuellen Einrichtungsstil passt,
  3. angenehm fußwarm und gemütlich ist,
  4. über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis verfügt,
  5. leicht zu reinigen
  6. und rasch zu verlegen ist.

All diese Anforderungen erfüllt ein Korkboden mit Bravour. Darüber hinaus ist er nachhaltig, da er aus nachwachsenden Rohstoffen besteht. Er wirkt gelenkschonend, da er elastisch ist, und eignet sich auch für Allergiker. Diese vielen positiven Eigenschaften gelangen allmählich wieder in die Köpfe der Konsumenten. Vor gut 50 Jahren war die Situation eine andere. Billige Kunststoffe verdrängten dieses Naturprodukt. Nun setzt die Gegenbewegung ein.

Vorteile Borkboden im Wohnzimmer

Mit einem Korkboden gewinnt Ihr Wohnzimmer an Komfort, Wärme und Wohlfühl-Atmopshäre. Sie werden begeistert sein, wie warm Ihr Boden dank der dämmenden Eigenschaft ist. Ein weiterer Vorteil: Er ist sehr leise. Darüber hinaus holen Sie sich einen pflegeleichten und robusten Boden ins Haus.

Ein Boden, von dem man träumen kann! Daher sind wir auch der Auffassung, dass dieser Bodenbelag unbedingt ins Kinderzimmer gehört und auch für das Schlafzimmer eine Bereicherung ist. In jedem Fall stellt er eine hervorragende Alternative zu Parkett oder Fliesen dar. 

Vielfältige und nachhaltige Designs - passend für Ihr Zuhause

Jeder Korkboden ist ein Unikat. Bedingt durch die Herstellung werden immer wieder neue individuelle Oberflächen geschaffen. Das feinkörnige Korkgranulat erfindet sich quasi immer wieder neu und formt so einzigartige Gebilde.

So entsteht das für Kork typische Aussehen. Deswegen wirken Korkböden lebendig, ohne aufdringlich zu sein. Selbst bei colorierten Oberflächen überzeugt dieser Bodenbelag durch seine Authentizität. Grundsätzlich können Sie sich zwischen grob und fein strukturierten Korkböden entscheiden.

Einziger Nachteil: Kork ist nicht für Feuchträume gemacht und hat im Badezimmer nichts zu suchen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Ratgeber: Korkboden in der Küche
Ratgeber: Korkboden im Schlafzimmer
Ratgeber: Parkett im Wohnzimmer


 

Korkböden bei Parkett Direkt

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gern!

Aufgrund von Vorkehrungen zum Schutz unserer Mitarbeiter und einer sehr hohen Anzahl an Anfragen sind wir derzeit nur schriftlich erreichbar.
Bitte schicken Sie Ihre Anfragen per E-Mail an info@parkett-direkt.net.
Wir werden sie schnellstmöglich bearbeiten.

Zuletzt angesehen