• NEU! Unser Raumgplaner: Unser Böden in Ihrem Raum
  • Raumfoto hochladen und gewünschten Boden virtuell in Ihrem Raum sehen

Parkett im Wohnzimmer

parkett-im-wohnzimmer

Ein Wohnzimmer kann vieles sein: ein intensiv genutzter Fernsehraum, eine ausgelagerte Spielecke, eine gemütliche Leselounge, ein modernes Arbeitszimmer, ein bequemes Gästezimmer oder eine coole Partyzone.

Das Leben ist vielschichtig und sieht je nach Lebenssituation anders aus. Demnach fällt auch die Beanspruchung des Wohnzimmers unterschiedlich hoch aus. Bei einer Familie mit Kleinkindern und Hund im Einfamilienhaus wird der Fußboden im Wohnzimmer ganz anders und intensiver genutzt als bei einem Zweipersonenhaushalt in einer Mietwohnung. Das Leben stellt die Anforderungen und wir zeigen Ihnen, wie Sie damit am besten umgehen können.

Daher lautet unser Tipp: Holzböden im Wohnzimmer sind immer eine gute Idee. Sie sind zeitlos schön und lassen sich mit nahezu jedem Dekor kombinieren. Unsere umfangreiche Auswahl an Parkett aus Eiche bietet beispielsweise eine Vielzahl von Mustern, Designs und sorgfältig ausgewählten Nuancen, von natürlichen Braun- bis hin zu Weiß- und Grautönen, sodass Sie den perfekten Boden f&uuml Ihren Lebensstil und Ihre Einrichtungspräferenzen finden.

Anforderungen für den richtigen Bodenbelag

  • Ein Parkettboden bedeutet in erster Linie ein Plus an natürlichem Wohnen. Statt die gängigen Fliesen oder einen Teppich zu verlegen, holen Sie sich mit einem natürlich geölten Holzböden ein wohngesundes Raumklima ins Haus. Außerdem gilt Holz per se als warm und ideal fürs Barfußlaufen.
  • Fliesen werden immer dann „automatisch“ verlegt, wenn im Wohnzimmer eine Fußbodenheizung installiert wird. Denn die weitverbreitete Meinung besagt, dass Holz nicht auf einer Warmwasser-Fußbodenheizung verlegt werden könne. Doch das ist ein Irrtum. Vollflächig verklebt ist Parkett aus Eiche, Bambus, Ahorn, Lärche, Nussbaum und Räuchereiche geeignet für die Verlegung auf einer Warmwasser-Fußbodenheizung. Achten Sie beim Kauf auf die Empfehlung des Herstellers.
  • Den zweiten Gesichtspunkt, den Sie vor dem Kauf beachten sollten, ist die Härte des Holzes. Wird der Boden stark oder eher mäßig beansprucht? Bei hoher Frequenz raten wir zu harten Hölzern wie Eiche, Esche, Nussbaum oder – mal etwas exotischer – Bambus.

Ein Bodenbelag aus Holz ist individuell und immer ein Unikat

Holz ist ein Naturprodukt. Es erzählt uns von seiner Herkunft. Daher ist dieser Fußboden auch immer ein Unikat. Momentan im Trend liegen Oberflächen mit rustikalen Designs. Astlöcher und gekittete Risse erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit. Gebürstetes oder geräuchertes Holz veredelt Ihren Bodenbelag.

Entscheiden Sie, welches Design zu Ihnen, Ihren Möbeln und Lebensumständen passt, und was Sie betonen möchten. Lebhafte Parkettböden ziehen die Blicke der Besucher auf sich. Harmonische Bodenbeläge sorgen für eine grundsätzliche angenehme Atmosphäre.

Gut zu wissen: Mögliche Gebrauchsspuren sind bei rustikalen Sortierungen weniger stark sichtbar. Und eine gebürstete Oberfläche kaschiert zudem Schrammen und Dellen.

Mit einem Parkettboden können Sie auch noch anders „zaubern“. Je nach Verlegemuster können Sie einen Raum optisch vergrößern oder verlängern. Beispielsweise erscheint ein langer, schmaler Raum mit einem quer verlaufenden Parkettmuster gleichmäßiger. Das Fischgrätmuster bei Stabparkett betont je nach Verlegung die Länge eines Raumes oder die Breite. Besonders bei Stabparkett empfehlen wir, einen versierten Fachmann zu engagieren. Diese schmalen Parkettdielen müssen vollflächig mit dem Untergrund verklebt werden. Das ist für den Laien sehr schwierig.

Welcher Boden für das Wohnzimmer?

Eine Landhausdiele Eiche passt zu jedem Wohnstil und verleiht jedem Raum Eleganz und eine angenehme Wärme. So gibt es die Dielen in einer großen Auswahl an Farben, Formaten und Oberflächenbehandlungen.

Helle, blasse und gräuliche Farben werden Ihnen helfen, ein Zimmer im skandinavischen Wohnstil, der modern, minimalistisch, reduziert und flexibel ist, zu gestalten. Außerdem helfen die hellen Farben, einen frischen, luftigen und optisch größeren Raum zu schaffen. Es besteht jedoch die Gefahr, dass Ihr Wohnbereich kalt und fade wirkt, wenn Sie es zu weiß und blass einrichten. Der wichtigste Tipp wäre, mit verschiedenen Texturen, Tönen, Farben oder Mustern von Möbeln, Wänden und dekorativen Gegenständen wie Kissen und Vorhängen zu spielen. Helle, blasse oder graue Holzböden passen zu fast jeder Farbe, die Sie wählen können.

Ein dunkler Boden ist eine klassische Wahl und wirkt elegant und zeitlos. Achten Sie aber darauf, dass das Ihr Familienzimmer nicht zu schwer und dunkel wird. Unser Rat wäre, die Holzmöbel ein paar Töne heller zu wählen und mit Kontrasten zu spielen. Zum Beispiel können Sie helle Teppiche auslegen und die Wände in einem strahlendem Weiß streichen.

Warme, hellbraune Dielen sind die perfekte Idee, wenn Sie Wärme und Gemütlichkeit in Ihr Wohnzimmer bringen wollen. Sie sind für ein traditionelles Design geeignet und geben Ihrem Wohnzimmer einen modernen Look. Schwarze und weiße Möbel sehen zusammen mit einem hellbraunen Dielenboden wunderbar aus.

Die Parkettart entscheidet über DIY oder Fachmann

Das führt uns zu einem nächsten, wichtigen Punkt: die unterschiedlichen Parkettarten. Hier können Sie wählen zwischen Massivholz, Fertigparkett, Landhausdielen, Industrieparkett, Schiffsboden und Stabparkett. Fertigparkett mit dem komfortablen Klicksystem eignet sich sehr gut für den ambitionierten Laien und unterstützt das Do-it-yourself-Gen. ;-) Unsere Bodenexperten beraten Sie hierzu gerne ausführlich.

Unser Tipp: Heutzutage sind die Grenzen zwischen Wohnzimmer und Küche oftmals fließend. Es ist möglich, dass Sie sowohl in Küche als auch im Wohnbereich oder Esszimmer denselben Holzboden verlegen. Dann sollten Sie sich für einen geölten Boden, der vollflächig verklebt wird, entscheiden. Das ist ebenfalls für Wohnzimmer wichtig, die einen direkten Zugang zum Garten haben. Hier wird der Ein- und Ausgang stärker beansprucht und Laufstraßen können partiell ausgebessert werden

Welche Pflege braucht ein Holzboden?

Reinigung und Pflege sind weitere Aspekte bei der Auswahl Ihres perfekten Holzfußbodens. Lackierte Oberflächen können das Parkett in seiner Farbe noch verändern, es aufhellen oder abdunkeln. Damit setzen Sie gekonnt weitere Design-Akzente. In jedem Fall geht die regelmäßige Reinigung bei lackierten Oberflächen leicht von der Hand.

Bei einem geölten Parkett bedarf es des Öfteren einer Nachbehandlung mit einer Spezialpflege. Geöltes Parkett hat den Vorteil, dass die Poren weiterhin offen sind und sie Luftfeuchtigkeit aufnehmen und im Bedarfsfall abgeben können. So erhalten Sie ein wohngesundes Raumklima. Vielleicht ist dies auch eine nächste Idee für Ihr Schlafzimmer oder Kinderzimmer? Hier muss es nicht "automatisch" immer Teppichboden sein.

Parkett ist eine Investition, gerade wenn man diesen Bodenbelag mit anderen wie Laminat oder Vinyl vergleicht. Doch das ist nur eine Seite der Rechnung. Denn ein Vinylboden oder auch Laminat hält nicht so lange wie ein echter Holzfußboden. Parkett hat eine lange Lebensdauer und wertet Ihre Wohnung oder Haus auf. Achten Sie beim Kauf auf die oberste Schicht, auch Nutzschicht genannt. Diese sollte mindestens 3,0 mm dick sein, damit Sie das Parkett im Bedarfsfall professionell abschleifen lassen können. So haben Sie länger Spaß daran.

Ein Boden aus Holz fördert Ihr Wohlbefinden und lässt Ihr Zuhause warm und modern erscheinen.

Bei der Planung gibt es eine Reihe von Kriterien, die Sie beachten sollten. Daher nehmen Sie sich Zeit und einen Fachmann zur Seite, der Sie von der Auswahl des Bodens bis zur Verlegung begleitet. Parkett Direkt bietet Ihnen beispielsweise die Möglichkeit, bis zu drei kostenlose Muster vorab zu bestellen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Ratgeber: Korkboden im Wohnzimmer
Ratgeber: Vinylboden im Wohnzimmer
Blog: Landhausdiele Eiche geölt oder lackiert - ein Vergleich


Entdecken Sie unsere Parkettböden

Wir sind für Sie da!

 

... und haben für jede Frage ein offenes Ohr und eine Antwort!

Telefon: 030 - 52 01 99 0
Mail: service@parkett-direkt.net

Zuletzt angesehen