Stabparkett

(3 Artikel)
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
massive Räiuchereiche
Stabparkett Raeuchereiche dunkel massiv 15mm Stabparkett massiv Räuchereiche dunkel Natur roh 15mm Nut/Feder Upfloor
73,90 €/m² *
Lieferzeit:

7 Werktage

zurzeit 210,00 m² auf Lager
Details ansehen
massive Eiche
Stabparkett Eiche hellbraun Rustikal geschliffen roh Stabparkett massiv Eiche hellbraun Rustikal roh 16mm Nut/Feder Upfloor
28,95 €/m² *
Lieferzeit:

7 Werktage

zurzeit 280,00 m² auf Lager
Details ansehen
massive Eiche
Stabparkett Eiche hellbraun natur massiv Stabparkett massiv Eiche hellbraun Natur roh 16mm Nut/Feder Upfloor
49,85 €/m² * 52,34 €/m² **
Lieferzeit:

7 Werktage

zurzeit 280,00 m² auf Lager
Details ansehen

Stabparkett: der Klassiker unter den Parkettböden

Es gibt recht unterschiedliche Möglichkeiten, wie ein Parkettboden aussehen kann: Beispielsweise können Sie Ihren Boden mit langen Landhausdielen verlegen lassen. Oder Sie entscheiden sich fürs Gegenteil und setzen auf eher kleine "Dielen" im Miniformat: Stabparkett zählt in jedem Fall zu den Klassikern des Holzbodens.

Wieso sich diese Stäbe seit vielen Jahrzehnten einer hohen Beliebtheit erfreuen und was Sie bei Stabparkett generell beachten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Wie ist Stabparkett aufgebaut?

Wie es der Name vermuten lässt, besteht Stabparkett aus Stäben, besser gesagt aus länglichen Holzstückchen. Diese sind in der Regel zwischen 400 bis 500 mm lang, zwischen 60 bis 80 mm breit und bis zu 22 mm stark. Dieses Parkett wird aus massivem Holz gefertigt. Ein wesentlicher Grund für seine lange Lebensdauer.

Was macht Stabparkett so besonders?

Dieses Parkett wird durch seine einzelnen Stäbe sehr formstabil, da jeder einzelne Stab dank Nut und Feder in das nächste Holzstück greift und somit fest verbunden ist. Daher bilden sich - auch über längere Zeit - keine Fugen. Das ist für Allergiker ideal.

Des Weiteren sorgt diese Formstabilität für eine sehr hohe Belastbarkeit. In den meisten Fällen genügt Stabparkett aus Eiche für die Beanspruchung im privaten Rahmen. Mit Wenge und Doussie, zwei exotische Hölzer, erhalten Sie auch für extrem beanspruchte Böden einen ansprechenden, langlebigen sowie natürlichen Boden.

Wie verlegt man Stabparkett?

Stabparkett muss mit dem Untergrund verklebt werden. Das sollten Sie erfahrenen Parkettlegern überlassen. Der Vorteil bei einer vollflächigen Verklebung: Sie können Ihr schönes Parkett auch auf einer Warmwasser-Fußbodenheizung nutzen und zudem Ihr Lieblingsmuster verlegen lassen.

Englischer Verband, Fischgrät oder lieber Würfel?

Kaum ein anderes Parkett ermöglicht Ihnen so viele, unterschiedliche und individuelle Verlegemöglichkeiten wie das Stabparkett. Wichtig dabei ist, bedenken Sie auch immer den Raum, in dem Sie das Parkett verlegen möchten.

  • Möchten Sie diesen edel wirken lassen? Dann zählt das Verlegen in Würfelformen zu den beliebten Klassikern.
  • Oder bevorzugen Sie eher einen homogenen und ruhigen Bodenbelag? Dann ist der parallel verlegte "Englische Verband" passend.
  • Oder ist Ihnen ein lebhafter Holzboden als Kontrast zu Ihren Möbeln lieber? Das berühmte Fischgrätmuster verleiht Ihrem Boden ein abwechslungsreiches Aussehen.

Gut zu wissen: Neben der Verlegeart hat auch die Wahl des Holzes einen enormen Einfluss auf die Gesamtatmosphäre des Zimmers. Mögen Sie lieber ein rustikales Stabparkett Eiche Natur mit Astlöchern oder finden Sie ein Parkett mit geräucherter Oberfläche und dunkler Farbe attraktiver? 

Sie sehen, Stabparkett kennt fast keine Grenzen. Wenn Sie weitere Details erfahren möchten, dann wenden Sie sich an unsere Bodenexperten. Sie beraten Sie dazu gern per Telefon oder Mail.

Wie wird Stabparkett gereinigt?

Dieses Parkett erhalten Sie in einem rohen Zustand, sozusagen in Naturell. Denn nach dem Verlegen muss die Oberfläche vor Ort noch behandelt werden. Das bedeutet, dass Sie sich für eine geölte, gewachste oder versiegelte Nutzschicht entscheiden können. Je nach dem, für welchen Schutz Sie sich entscheiden, kann die Pflege etwas aufwendiger ausfallen. Grundsätzlich gilt: Lackierte Oberflächen sind pflegeleichter.

Alle Vorteile dieses massiven Stabparketts nochmals zusammengefasst:

  • Stabparkett ist dank seines Aufbaus und durch die feste Verklebung ein sehr robuster, stabiler und langlebiger Fußboden.
  • Daher kann dieses Massivparkett Generationen überleben.
  • Dank der hohen Stärke der Vollholzschicht können Sie dieses Parkett mehrmals abschleifen und neu versiegeln.
  • Stabparkett ist für Individualisten bestens geeignet. Denn sie können den Parkettboden nach ihren Vorlieben verlegen lassen: Beliebte und klassische Verlegemuster sind: Fischgrät, Schiffsboden oder Würfel.
  • Die unterschiedlichen Variationen bei der Verlegung lassen sich durch diverse Holzarten (z. B. Eiche, Roteiche), Sortierungen (z. B. Rustikal oder Natur) und durch die Oberflächenbehandlung (z. B. gebürstet oder geräuchert) nochmals erweitern.
  • Ebenso können Sie bei diesem Parkettboden die Endbehandlung (gewachst, geölt oder lackiert) selbst wählen, da das Parkett roh, also unbehandelt, angeliefert wird.

Stabparkett online kaufen

Stabparkett ist etwas für individuelle Holzliebhaber, die gern vieles selbst entscheiden möchten und ungern ein Produkt von der Stange kaufen wollen. Diese Extravaganz ist vergleichsweise teuer und nicht so günstig zu haben.

Doch schauen Sie sich am besten in unserem Shop in Ruhe um. Mit unserem Raumgestalter-Tool können Sie sich bereits online Ihren zukünftigen Parkettboden ansehen. Für Fragen zu weiteren Details kontaktieren Sie unsere kompetenten Bodenexperten. Sie beraten Sie individuell und umfassend - per Mail, per Telefon oder persönlich in unserem Berliner Show Room. Übrigens, bei Parkett Direkt profitieren Sie von einer 90 Tage Geld-zurück-Garantie bei Nicht-Gefallen.

Bitte beachten Sie: da massives Stabparkett im rohen Zustand geliefert und erst nach der Verlegung durch das Schleifen und die Endbehandlung seine wahre Schönheit entfaltet, versenden wir für dieses Parkett keine Muster.

Zuletzt angesehen