Parkett schwimmend verlegen oder verkleben?

Parkett gibt es heute in vielen Farbnuancen und in den unterschiedlichsten Veredelungsformen. Nachdem die Geschmacksfrage, welches Parkett nun die eigenen vier Wände bereichert, geklärt ist, wird sich eine zweite, sehr wichtige Frage auftun: Verlegen Sie das Parkett schwimmend oder verkleben Sie es? Auch hier gilt das Lebensmotto: Beides hat Vor- und Nachteile! ;-)

Vor- und Nachteile für Schnellleser:

schwimmende Verlegungvollflächige Verklebung
Parkett können auch Sie schwimmend verlegen eine vollflächige Verklebung sollten Sie einem Fachmann überlassen
Parkett kann einfacher aufgenommen Parkett lässt sich besser abschleifen
Parkett ist schneller begehbar bessere Raumakustik
Trittschalldämmung für gute Raumakustik erforderlich erforderlich in Räumen mit Fußbodenheizung
Dampfsperre bei mineralischem Untergrund erforderlich Parkett ist stärker belastbar durch direkte Verbindung zum Untergrund

Ihre Vorteile einer schwimmenden Verlegung

Grundsätzlich haben viele Parketthersteller jede Menge Innovationskraft in eine komfortable Verlegung gesteckt. Das Resultat sind Parkettböden mit Klicksystem, die ambitionierte Laien problemlos in Eigenregie schwimmend verlegen können.

Das bedeutet für Sie:

  • einfaches und rasches Verlegen ohne zusätzliche Handwerkerkosten
  • saubere Übergänge zwischen den einzelnen Parkettdielen
  • sofortiges Begehen nach dem Verlegen
  • ideal für Mietwohnungen, da Sie den Parkettboden rückstandslos wieder entfernen können
  • bei einem sehr behutsamen Wiederaufnehmen können Sie dieses Parkett sogar in Ihre neue Wohnung wieder einsetzen.

 

Voraussetzung für eine schwimmende Verlegung ist der passende Untergrund. Dieser muss trocken und sauber sein. Falls er Löcher oder Unebenheiten aufweist, sollten Sie diese vorab beseitigen. Investieren Sie in eine Trittschalldämmung, die Sie einfach über den Untergrund legen. So minimieren Sie Ihre Laufgeräusche und verbessern die Raumakustik.

 

ZUR SCHWIMMENDEN VERLEGUNG EIGNEN SICH NUR PARKETTE,
DIE EIGENS DAFÜR AUSGEWIESEN SIND.
BITTE BEACHTEN SIE DIE JEWEILIGEN ANGABEN IN DEN ARTIKELINFORMATIONEN.

 

Gut zu wissen: Legen Sie niemals (!) einen Parkettboden auf einen alten Teppichboden. Der weiche Untergrund kann sich nachteilig auf die Klickverbindungen auswirken und diese schädigen. Außerdem könnte sich Schimmel im Teppich bilden. Verwenden Sie bei mineralischem Untergrund eine Dampfsperre, um aufsteigende Feuchtigkeit auszuschließen.

Ihre Vorteile einer verklebten Verlegung

Doch nicht immer ist eine schwimmende Verlegung möglich und auch gewünscht. Gerade Wohnungen beziehungsweise Häuser mit Warmwasser-Fußbodenheizungen oder bei größeren Flächen bedingen ein vollflächiges Verkleben.

Das bedeutet für Sie:

  • Sie können das Parkett auf einer Warmwasser-Fußbodenheizung nutzen
  • Vollflächig verklebte Parkettböden haben eine höhere Lebensdauer als schwimmend verlegte Böden
  • Falls Sie diesen dennoch mal renovieren möchten, fällt Ihnen das Abschleifen leichter, da er nicht verrutschen kann
  • Die direkte Verbindung mit dem Untergrund sorgt für eine gute Raumakustik und bietet eine hohe Belastbarkeit, die besonders bei gewerblicher Nutzung ideal ist

Voraussetzung für ein wohngesundes Raumklima ist der „richtige“ Klebstoff. Achten Sie beim Kauf auf gesundheitsschonende Inhaltsstoffe beim Klebemittel.

Gut zu wissen: Falls Sie sich für einen sehr massiven Parkettboden entscheiden oder für ein aufwendiges Verlegemuster, müssen Sie den Echtholzboden entweder mit dem Untergrund verschrauben oder vollflächig verkleben (lassen). Hier sind professionelle Hände gefragt. Eine falsch verlegte Diele lässt sich zwar kurz nach dem Auflegen wieder entfernen. Sie kann jedoch nicht noch einmal verwendet werden.

Ein verklebter Parkettboden hält lange und kann bei sachgerechter Pflege Generationen erfreuen. Wenn Sie also bereits heute Ihre Enkel beglücken wollen, verkleben Sie Ihr Parkett vollflächig. Ein Entfernen ist aufwendig und wirbelt viel Staub auf. Daher überlegen Sie es sich zweimal, welche Verlegeart Ihrem Wohnkonzept am besten entspricht. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Bodenexperten (030 - 2639 6565).

 

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gern!

Tel.: 0800-46 59 263 (kostenfrei)
Tel. int.: +49 (0)30-26 39 65 65
eMail: info@parkett-direkt.net

Mo.-Fr.: 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 16:00 Uhr

Zuletzt angesehen