Vinylboden kaufen

(25 Artikel)
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Frühjahrsputzaktion bis 02.05.2024
-10
NEU
Frühjahrsputzaktion bis 02.05.2024
-10
NEU
Frühjahrsputzaktion bis 02.05.2024
-10
NEU
Frühjahrsputzaktion bis 02.05.2024
-10
integrierte Trittschalldämmung
integrierte Trittschalldämmung
integrierte Trittschalldämmung
mit Echtholzstruktur & kolorierter V-Fuge
mit Echtholzstruktur & kolorierter V-Fuge
mit kolorierter V-Fuge
1 von 2
Mit seiner langlebigen, pflegeleichten und fußwarmen Eigenschaft erfreut sich Vinyl anhaltender Beliebtheit im privaten und gewerblichen Bereich. Die sorgfältig ausgewählten Modelle in unserem Shop interpretieren den klassischen Bodenbelag neu. Herausragende Qualität trifft auf präzise Verarbeitung und ein zeitgemäßes Design. So finden Sie in unserem Sortiment hochwertigen Vinylboden in Holz-, Stein- oder Beton-Optik, der Funktionalität und Ästhetik harmonisch vereint.
 

Ist Vinylboden gesundheitsschädlich?

Nein. Moderner Vinylboden ist nicht gesundheitsschädlich und somit in jedem Raum bedenkenlos einsetzbar – ob Küche, Wohnzimmer oder Schlafzimmer. Der schlechte Ruf des Materials stammt aus einer Zeit, zu der die Herstellung kaum überwacht wurde. Vinyl besteht aus Polyvinylchlorid (PVC). Um dieses sehr harte Material weiterverarbeiten zu können, sind sogenannte Weichmacher nötig. Aufgrund der laschen Gesetzeslage kamen die Lösungsmittel damals in großen, potenziell gesundheitsgefährdenden Mengen zum Einsatz.
Mittlerweile herrschen in der EU strenge Vorschriften zur erlaubten Art und Menge von Weichmachern in PVC-Produkten aller Art. Hersteller sind heutzutage rechtlich verpflichtet, sich an die Höchstmengen zu halten. Moderne Vinylböden sind daher frei von schädlichen Stoffen und dank ihrer antibakteriellen Oberfläche sogar für Allergiker geeignet. Dies gilt selbstverständlich auch für die Produkte in unserem Sortiment: SPC-Klickvinyl ist grundsätzlich frei von Weichmachern, während das hochwertige Klebevinyl ausschließlich unbedenkliche, phthalatfreie Weichmacher enthält. 

 

Für jeden Raum der passende Vinylboden

Ein Bodenbelag, zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten – entdecken Sie die Vielseitigkeit von Vinyl. Als wasserfester Untergrund für Ihre Küche ist es ebenso geeignet, wie als komfortfördernder Belag im Wohnbereich. Lassen Sie sich von den folgenden Ideen inspirieren.

Badezimmer

Temperaturschwankungen, hohe Luftfeuchtigkeit und Wasser hält Vinylboden mühelos stand. Damit eignet er sich optimal für Feuchträume. Im Gegensatz zu Fliesen bildet er eine fugenfreie Oberfläche und fühlt sich wärmer an den Füßen an. Als Vinyl für das Badezimmer, die Dusche und/oder das WC sollten Sie auf ein Modell zum Kleben oder mit SPC-Träger setzen. Sie sind wasserfest und wahlweise mit rutschmindernder Oberfläche erhältlich.

Küche

Geringe Schmutzanfälligkeit, pflegeleichte Struktur – auch in der Küche bietet Ihnen ein Bodenbelag aus Vinyl zahlreiche Vorteile. Herabfallende Essensreste oder ausgelaufene Flüssigkeiten können Sie dank der glatten Textur des Materials mühelos entfernen. Besen und Wischer reichen hierfür aus, sodass Sie fortan viel Zeit bei der Reinigung sparen. Achten Sie beim Vinyl für die Küche darauf, ein wasserfestes Exemplar zum Kleben oder mit SPC-Träger zu wählen.

Wohnräume

Ein ansprechendes Design oder eine lange Lebensdauer? Mit unseren Vinylböden für Wohnräume müssen Sie sich nicht mehr zwischen diesen zwei Aspekten entscheiden. Der synthetische Bodenbelag aus PVC ist resistent gegenüber Flecken und Kratzern – ideal für Familien und Haustierbesitzer. Gleichzeitig passt er sich Ihrem individuellen Einrichtungsstil an. Möglich macht dies eine täuschend echte Optik, die natürlichem Stein, zeitlosem Beton, gemaserter Pinie oder rustikaler Eiche ähnelt. Ein weiterer Vorteil: Sie können Vinyl über einer Fußbodenheizung auslegen, da es Wärme gut leitet.

Gewerbe und Industrie

Das hohe Besucheraufkommen in Restaurants, Hotels, Bürogebäuden und Behörden ist eine Herausforderung für den Boden. Dasselbe gilt für Produktionsbetriebe und andere industrielle Bereiche. Im Gegensatz zu Fliesen, Laminat und Teppich besitzt spezielles Vinyl für Gewerbe und Industrie ausreichend Widerstandskraft. Stöße, Abrieb und Feuchtigkeit übersteht es unbeschadet. Eine Auswahl dieser äußerst resistenten Vinyl-Variante finden Sie in unserem Sortiment.

 

 SPC-Hardcore-TrägerMassives Klebe-Vinyl
Fußbodenheizung + +
Klicksystem oder Geklebt? Klick Kleben
Badezimmer + +
Küche + +
Wohnräume + +
Gewerbe
gering bis stark beansprucht
gering bis stark beansprucht

 

Integrierte Trittschalldämmung

Je nach Verlegeart sollten Sie eine Schalldämmung unter Ihrem Vinylboden platzieren. Hierbei handelt es sich um eine dünne Matte, die das Geräusch von Tritten über den Belag verringert. Falls Sie sich in Ihrem Zuhause für Klebe-Vinyl entscheiden, entfällt dieser Schritt. Es liegt direkt auf dem Untergrund auf, was eine automatische Schallminderung bietet. 

Bei einer schwimmenden Verlegung von Klickvinyl entstehen schnell Geh- und Trittgeräusche, wenn keine adäquate Dämmung vorhanden ist. In diesem Fall ist eine Matte unter dem Belag unverzichtbar, insbesondere in weitläufigen Räumen. Alternativ können Sie das SPC-Klickvinyl mit integrierter Trittschalldämmung in unserem Sortiment bestellen. Beide Dämmvarianten ermöglichen Ihnen und Ihrer Familie, leise durch das Zimmer zu schreiten.

 

Die Nutzschicht von Vinylboden

Vinyl setzt sich aus verschiedenen Schichten zusammen, von denen die oberste als Nutzschicht bezeichnet wird. Wie der Name andeutet, ist sie den externen Belastungen während der Nutzungsdauer ausgesetzt. Hierzu gehört die regelmäßige Einwirkung von menschlichen und tierischen Schritten. Aber auch rollende Bürostühle, schwere Möbel und Abrieb durch winzige Schmutzpartikel zählen zu den mechanischen Belastungen. Es ist somit wichtig, die Stärke der Nutzschicht auf den Beanspruchungsgrad abzustimmen.

Für private Wohnräume reicht eine Nutzschicht von 0,3 mm meist aus, sofern der Boden nur normalen Belastungen ausgesetzt ist. In stark frequentierten Räumen sollte die Stärke der Nutzschicht mindestens 0,5 mm betragen. Zu diesen Bereichen gehören zum Beispiel gewerbliche Betriebe, öffentliche Einrichtungen, aber auch stark genutzte private Wohnräume mit multifunktionalem Charakter.

Hinweis: Zusätzlich zur Stärke der Nutzschicht finden Sie bei der Auswahl Ihres Vinylbelags die Angabe der Nutzungsklasse vor. Auch sie erlaubt Rückschlüsse über die Beständigkeit des Modells. Ist die erste Ziffer eine 2, ist der Belag für den normalen privaten Gebrauch geeignet. Beginnt die Nutzungsklasse mit einer 3 oder 4, handelt es sich um Vinyl für stärker beanspruchte Räume.

 

Die verschiedenen Arten von Vinyl

Mit den eintönigen, altbackenen PVC-Belägen von früher haben unsere hochwertigen Vinylböden nichts gemeinsam. In unser Sortiment nehmen wir nur Produkte auf, die optisch und funktionell überzeugen. Die möglichen Ausführungen fassen wir im folgenden Abschnitt übersichtlich für Sie zusammen.

Struktur und Oberfläche

Vinylboden-in-Holzoptik

Holzstruktur

Holz besitzt eine natürliche, einzigartige und einladende Ästhetik. Falls Sie eine kostengünstige Alternative zu Parkett suchen, ist ein Vinylboden mit Holzstruktur ideal. Optisch ist er nicht von einem Echtholzboden zu unterscheiden (z.B. von den klassischen Landhausdielen aus Echtholz). Dies gilt insbesondere für unsere Modelle mit einer Nutzschicht von 0,5 mm. Sie weisen eine authentische Synchronprägung auf, bei der die Haptik der Oberfläche passgenau mit dem Design übereinstimmt. Vinyl mit Holzstruktur passt zu jedem Wohnstil – vom Landhausstil bis hin zum Minimalismus.

Vinylboden-in-Stein-und-Fliesenoptik

Fliesen- beziehungsweise Steinoptik

Sie möchten die moderne, geradlinige Optik von Fliesen oder Stein genießen, ohne auf das angenehme Gehgefühl von PVC zu verzichten? Dann sollten Sie unseren Vinylboden mit Fliesen- beziehungsweise Steinoptik wählen. Auch diese Modelle sind dem Original meisterhaft nachempfunden. Gleichzeitig halten sie Ihre Füße besser warm, sind leichter zu reinigen und nehmen weniger Zeit bei der Verlegung ein. PVC-Beläge in Fliesen. beziehungsweise Steinoptik harmonieren gut mit dem modernen und futuristischen Einrichtungsstil.

Verlegemöglichkeit

Klickvinyl-im-Aufbau

Klicksystem

Diese Art der Verlegung ist auch für Laien problemlos umsetzbar: aneinanderlegen, zusammenklicken, fertig. Da der PVC-Belag lediglich auf dem Untergrund aufliegt, wird diese Option auch als schwimmende Verlegung bezeichnet. Sie ist optimal für gemietete Wohnräume, da der Boden bei Auszug restlos entfernt werden kann. Gegenüber Einschichtparkett, Fliesen und Stein nimmt die Montage von Vinylboden mit Klicksystem deutlich weniger Zeit in Anspruch. Kleinere Unebenheiten im Untergrund gleicht die Trägerplatte aus robustem SPC (Stone Polymer Composit) aus. Wichtig bei der Verlegung ist eine Trittschalldämmung, sofern diese nicht in den Platten integriert ist.

Klebevinyl-im-Querschnitt

Vollflächig verklebt

Vinylboden zum Kleben ist für Eigentumswohnungen und Häuser gedacht, in denen der Boden über viele Jahre bestehen bleiben soll. Die einzelnen Platten werden passend aneinandergelegt und vollflächig verklebt. Auf diese Weise sind sie direkt mit dem Untergrund verbunden, was eine sehr niedrige Gesamthöhe ergibt. Dies ist ideal, wenn feste Türenmaße einzuhalten sind. Klebe-Vinyl ist zudem gut als Belag über einer Fußbodenheizung geeignet, da es die Wärme zuverlässig weiterleitet. Im Gegensatz zur schwimmenden Verlegung ist die vollflächige Verklebung zeitintensiver. Auch wichtig: Für einen feuchtigkeitsresistenten Vinylboden muss der verwendete Kleber wasserfest sein.

 

Der Aufbau von Vinyl

Es gibt drei Gruppen von PVC-Belägen für den Boden, die sich in Bezug auf ihre Zusammensetzung unterscheiden. Im folgenden Abschnitt erhalten Sie Einblick in den Aufbau der einzelnen Typen.

SPC-Hardcore-Träger

Die Abkürzung SPC steht für Stone Polymer Composite. Bei diesem Aufbau wird der Kunststoffboden mit einer Mischung aus Kalk- beziehungsweise Steinmehl angereichert. Durch dieses moderne Fertigungsverfahren erhält das Vinyl eine robustere sowie hitze- und feuchtigkeitsbeständige Struktur. Dies findet sich häufig in dem Zusatz „Hardcore“ oder „Rigid“ (dt.: starr) wieder. Mit 4,5 bis 6 mm ist die Aufbauhöhe von Vinyl mit SPC-Hardcore-Träger geringer als bei Vinyl auf anderen Trägern. Die Verlegung erfolgt per Klicksystem und ist auch in Feuchträumen möglich.

Massives Klebe-Vinyl

Klebe-Vinyl besitzt mit 2 bis 2,5 mm die niedrigste Aufbauhöhe der drei Varianten. Dies ist in Bereichen praktisch, in denen eine flache Verlegung erforderlich ist. In Verbindung mit wasserfestem Kleber besitzt massives Vinyl zum Kleben eine gute Resistenz gegen Feuchtigkeit. Es kann somit auch im Badezimmer oder in der Dusche verlegt werden. Durch seinen schmalen Aufbau gibt dieser PVC-Belag die Wärme einer Fußbodenheizung gleichmäßig ab. Klebe-Vinyl ab Nutzungsklasse 31 ist auch als großflächiger, beständiger Bodenbelag im gewerblichen Bereich geeignet.

 
Zuletzt angesehen