Räume richtig ausmessen

Wollen Sie die Kosten für den neuen Boden abschätzen, dann müssen Sie wissen, wie viel Bodenbelag Sie benötigen. Vor allem, wenn der Raum nicht rechteckig ist, kann es ziemlich entmutigend sein, einen Raum auszumessen. Dass es auch einfach geht, zeigen wir Ihnen an folgenden Beispielen.

Das brauchen Sie, um Ihren Raum zu messen:

  • Papier
  • Zollstock oder Maßband
  • Stift
  • Lineal, das hilft Ihnen, gerade zu zeichnen
  • Wenn Ihr Raum groß ist, benötigen Sie eine zweite Person, die Ihnen hilft

Wohnfläche richtig ausmessen und Materialbedarf von Parkett, Vinyl- und Korkböden berechnen

Wir empfehlen Ihnen, zunächst den Grundriss zu zeichnen. Geben Sie dazu im besten Fall auch alle Fenster und Türen an.

Formel Raum vermessenWenn der Raum ein Rechteck ist, dann multiplizieren Sie ganz einfach die Länge mit der Breite.

Dazu ein Beispiel: Ist Ihr Zimmer 8 Meter lang und 4 Meter breit, ergibt das eine Fläche von 32 Quadratmetern (8m x 4m = 32m²).

Raum in L-Form ausmessen

Raum in L-Form ausmessen

Handelt es sich um einen Raum in L-Form, teilen Sie das Zimmer in zwei Rechtecke auf. Sobald Sie den Raum unterteilt haben, gehen Sie wie oben beschrieben vor, indem Sie die Länge mit der Breite des jeweiligen Rechtecks multiplizieren und die Ergebnisse addieren.

Komplizierten-Raum-ausmessen-Tipp

Komplizierten Raum ausmessen

Verwinkelten Raum ausmessen

Und auch wenn Sie einen 'komplizierten' Raum haben, funktioniert diese Methode. Sie teilen den Raum in so viele Rechtecke, wie benötigt. Multiplizieren Sie die Länge und Breite der Rechtecke und addieren Sie die Ergebnisse. Am besten zeichnen Sie sich dazu Ihren Raum auf.

Verschnitt-Materialbedarf-Parkett

Materialbedarf berechnen

Um den endgültigen Materialbedarf zu berechnen, müssen Sie die Gesamtfläche mit 1.06 multiplizieren.

Tipps zum Messen

  • Bitten Sie eine weitere Person, Ihnen beim Messen zu helfen. Einer von Ihnen kann aufnehmen, während der andere misst.
  • Stellen Sie sicher, dass es keine Hindernisse oder Hindernisse gibt, die Ihre Messungen durcheinanderbringen.
  • Achten Sie beim Messen mit dem Zollstock darauf, dass alle Glieder vollständig ausgeklappt werden. Andernfalls verfälschen Sie das Messergebnis.
  • Sorgen Sie dafür, dass das Maßband beim Messen stets stramm ist und nicht durchhängt. Nehmen Sie sich bei längeren Distanzen eine zweite Person zur Hilfe.
  • Planen Sie beim Materialeinkauf einen Puffer von ca. 6 % ein. Dies schützt Sie vor unvorhergesehenen Fehlkalkulationen und verhindert, dass Ihnen der Vorrat mitten in Ihrem Projekt ausgeht.

Aufmaß und Grundriss: Apps, die für Sie messen

app-magaicplanEs gibt für alles eine App! Und es gibt eine große Auswahl an Apps, die Ihnen beim Messen und Planen helfen können.

Wir haben ein Beispiel für Sie: Mit der App magicplan erstellen Sie Grundrisse mit nur wenigen Fotos. Die App magicplan ist für iPhones und Android-Geräte erhältlich und arbeitet mit diversen Laser-Entfernungsmessern.

Mit ihr erstellen Sie professionelle Grundrisse mit nur wenigen Fotos. Die umfangreichen Funktionen erlauben es, komplette Kostenvoranschläge zu erstellen, Räume in 3D anzusehen, Heimwerker-Projekte zu planen oder Ihr Zuhause einzurichten.

Zudem kann die App mit verschiedenen Dateiformaten wie PDF, JPG, DXG, PNG, SVG und CSV arbeiten.

Magicplan ist im App-Store gratis. Grundrisse können Sie einzeln oder über ein Abomodell kaufen.

magicplan im App Store - Apple

magicplan App bei Google Play


Das könnte Sie auch interessieren:

Blogartikel: Verschnitt und Materialbedarf berechnen

Blogartikel: Wie finde ich einen guten Parkettleger?

Blogartikel: Parkett verlegen - das sollten Sie vorher beachten!


Landhausdielen im Angebot bei Parkett Direkt

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.