Massivparkett oder Mehrschichtparkett?

Ganz allgemein unterscheiden wir bei Parkett Direkt zwischen zwei Arten von Parkett: Fertigparkett und Massivparkett. Beide haben Ihre Vorteile ... welche das sind, verrate ich Ihnen in diesem Artikel.


Fertigparkett


Fertigparkett-BambusFertigparkett, auch Mehrschichtparkett genannt, setzt sich aus zwei oder drei miteinander verleimten Holzschichten zusammen. Die oberste Schicht besteht immer aus einem Hartholz, wie Eiche und Kirsch- oder Nussbaum und die anderen Schichten, die so genannte Trägerplatte besteht i.d.R. aus Nadelholz. Die verleimten Holzplatten sind bereits oberflächenbehandelt und werden mit einer Nut-Feder-Verbindung oder Klicksystem verlegt.


Vorteile von Fertigparkett:



  • Stabilität und Haltbarkeit: im Vergleich zu Laminat weist Fertigparkett eine hohe Haltbarkeit und Stabilität auf, obgleich es weniger robust ist, als das Massivparkett

  • Verlegung: die Nut- und Feder-Verbindung bzw. das Klicksystem ermöglichen eine einfache und schnelle Verlegung (schwimmend oder ganzflächig verklebt) - und das auch ohne einen professionelle Parkettleger

  • Oberflächenbehandlung: Fertigparkett ist bereits geschliffen und behandelt --> ein Abschleifen und eine Behandlung mit Wachs oder Öl ist nicht nötig


Massivparkett


MassivholzparkettWie der Name bereits verrät, handelt es sich beim Massivparkett um eine durchgängige, massive Holzschicht, die meist vollflächig verklebt wird. Im Gegensatz zum Fertigparkett wird der unbehandelte Boden erst nach dem Verlegen mit Öl oder Lack behandelt.


RatgeberMeine Empfehlung: Fällt die Entscheidung auf Massivparkett sollten Sie in Ihrer Kalkulation die Mehrkosten für den Parkettleger und Parkett-Ersteinpflege einplanen.


Vorteile von Massivparkett:



  • Stabilität und Haltbarkeit: aufgrund der Verklebung der massiven Verlegeelemente ist Massivparkett extrem stabil und robust und weist eine höherer Haltbarkeit gegenüber Fertigparkett auf (die höherer Wertbeständigkeit begründet sich darin, dass Massivparkett häufiger abgeschliffen werden kann, als Fertigparkett)

  • Verlegung: in der Regel wird Massivparkett vollflächig verklebt, was einen Fachmann (meist) unabdingbar macht - dafür sind unzählige Verlegemuster möglich

  • Oberflächenbehandlung: Massivparkett liefern wie meist roh, also unbehandelt. So können Sie, je nach Wunsch, das Parkett mit Wachs, Öl oder Lack behandeln


Sie haben Fragen zu Ihrem neuen Boden? Dann zögern Sie nicht und treten Sie mit uns in Kontakt. Wir stehen Ihnen gern beratend zur Seite.


Thomas-Schnittker


Über den Autor: Thomas Schnittker ist einer unserer Berliner Verkaufsberater und Spezialist für Fragen rund um unsere Produkte. Er steht Ihnen On- und Offline mit Rat und Tat zur Verfügung. Versuchen Sie doch mal eine Frage zum Thema Holzboden zu stellen, auf die er keine Antwort weiß!