Was sind mögliche Nachteile bei Bambusparkett?


Hallo Christian und Thomas,

ich möchte unser Gästezimmer renovieren und es auch als gelegentlichen Rückzugsort für mich nutzen. Beim Boden liebäugele ich mit einem eher ungewöhnlichen Bodenbelag, dem Bambusparkett. Mein Mann ist bei dieser Art noch etwas skeptisch. Ihm wäre ein Parkett aus Eiche lieber. Nun habe ich - gefühlt - das ganze Internet durchstöbert, um die Vorteile von Bambusparkett aufzulisten. Da ich meinen Mann gut kenne, möchte ich gern wissen, ob dieser robuste Bodenbelag aus Bambus noch irgendwelche Nachteile hat.

Es wäre toll, wenn Sie mich bei meinem Vorhaben unterstützen könnten.

Herzlichen Dank für Ihre (hoffentlich) ehrliche Antwort.

Mit freundlichem Gruß,

Inge M.


Hallo Inge,

nun, wir möchten definitiv nicht Auslöser eines Ehestreits sein ;-), dennoch haben wir hier ein paar Fakten zusammengetragen, um die sogenannten Bambusparkett-Nachteile aus dem Weg zu räumen:

Aus unserer Sicht ist Bambusparkett eine gute Wahl, da es ein sehr natürliches Material ist und zu den sehr nachhaltigen Böden zählt. Denn, obwohl es meist aus Asien hierher transportiert wird, stirbt die Bambuspflanze bei der Ernte nicht ab, wie im Vergleich zur Eiche, sondern generiert sich. Es handelt sich demnach um einen nachwachsenden Rohstoff.

Bambus hat viele Vorteile, ist dabei nachhaltig und optisch außergewöhnlich

Botanisch gesehen ist Bambus auch kein Holz, sondern ein vitales Gras. Es wächst schnell, bis zu 30 cm pro Tag, und ist deswegen schon nach fünf Jahren erntereif. Des Weiteren ist dieses robuste Gras in Bezug auf Feuchtigkeit weniger anfällig als herkömmliches Holz. Der hohe Anteil von anorganischen Stoffen in der Pflanze verhindert, dass sich das spätere Parkett aufquellen oder schwinden kann, wie es bei Eichenparkett der Fall ist. Wegen dieser Eigenschaft können Sie Bambusparkett ideal in Feuchträumen verlegen. Nur allzu große Temperaturunterschiede mag dieses Material nicht.

Dank seiner feinen Maserung, die hierzulande relativ ungewöhnlich ist, fällt ein Parkettboden aus Bambus gleich ins Auge. Es verleiht jedem Raum eine exklusive Note. Ihren Gästen wird es bestimmt gefallen, dass Sie ihnen eine so schöne Herberge eingerichtet haben.

Ein möglicher Bambusparkett-Nachteil: Jeder fragt nach

Es kann Sie oder Ihren Mann allerdings nerven, wenn sich Ihr Besuch immer wieder bei Ihnen erkundigt, welches elegante Material Sie dort verlegt haben. Das kann ein Nachteil sein, Inge. Wir finden, er ist vertretbar.

Ein Bambusparkett beeindruckt sowohl durch seine feine Optik, als auch durch seine hohe Robustheit. Dieser Bodenbelag ist wirklich hart im Nehmen. Gerade wenn Kinder auf einen Parkettboden toben, spielerisch kämpfen und dabei zum Beispiel eine Vase zu Bruch geht, dann kann das einen Kratzer im Holzfußboden nach sich ziehen. Einem Parkett aus Bambus macht das nichts aus. Es hat eine besonders starke Oberfläche. Sie müssen sich daher um die hohe Lebensdauer Ihres Parketts keine Sorgen machen.

Unser Tipp: Entscheiden Sie sich für ein geöltes Bambusparketts, dann erhalten Sie ein besonders natürliches Raumklima.

Den einzigen Einspruch, den Ihr Mann nun noch haben könnte, wäre der Preis. Das kann beim Bambusparkett ein Nachteil sein, wenn Sie nicht eine gute Möglichkeit abwarten und zu einem günstigen Zeitpunkt Ihren Bambus kaufen. Schauen Sie sich gleich bei unseren Aktionen um und bestellen Sie sich - unverbindlich und kostenfrei - Ihr Muster nach Hause. Das ist ein gutes Mittel, um Ihren Mann diesen einzigartigen Boden näherzubringen.

Last but not least liefern wir Ihnen nun den ultimativen Grund, warum Ihre bessere Hälfte "Ja" zum Bambus sagen wird: Parkett Direkt bietet seinen Kunden bei Nicht-Gefallen des Bodenbelags eine 90 Tage Geld-zurück-Garantie an. Was sagen Sie jetzt?

Wir hoffen sehr, dass Ihr Mann beim Bambusparkett keine weiteren Nachteile sieht und Sie zu Ihrem Lieblingsboden kommen.

Für Ihre Fragen haben wir weiterhin offene Ohren und eine stabile Mail-Verbindung. ;-)

Beste Grüße aus dem Berliner Büro,

Ihr Christian Poethke

Bambusparkett bei Parkett Direkt


Das könnte Sie auch interessieren:

Blogartikel: Wie nachhaltig ist ein Bambusboden?
Blogartikel: Bambusparkett - geölt oder lackiert?
Blogartikel: Parkett auf Fußbodenheizung - was muss ich beachten?