Bambusparkett - geölt oder lackiert?

Bambusparkett ist eine echte Alternative zum Holzparkett. Bambus, in der Botanik den nachwachsenden Gräsern zugeordnet, wächst rasant schnell, verholzt nach wenigen Jahren und ist dann ausgesprochen hart und robust. 

Wie das Holzparkett auch, erfolgt das Verlegen von Bambusparkett entweder schwimmend oder vollflächig verklebt - und ebenso muss eine Oberflächenveredlung zum Schutz vorgenommen werden. Auch in der Oberflächenbehandlung gelten die gleichen Vor- und Nachteile wie bspw. bei einem Parkett aus Eiche.

Lackiertes Bambusparkett

  • eine lackierte Parkettoberfläche ist pflegeleichter, als eine geölte
  • die Lackschicht macht das Parkett extrem widerstandsfähig

Geöltes Bambusparkett

  • eine geölte Oberfläche wirkt authentischer
  • Kratzer lassen sich auf einem geölten Boden leichter beseitigen 
  • geöltes Parkett ist pflegeintensiver

Parkett aus Bambus bei Parkett Direkt


Das könnte Sie auch interessieren:

Blogartikel: Wie nachhaltig ist ein Bambusboden?
Blogartikel: Landhausdiele Eiche geölt oder lackiert - ein Vergleich
Blogartikel: Kann ich Bambusparkett über einer Fußbodenheizung verlegen?