• 10% Rabatt auf ALLES
  • Gutscheincode: summer-10

Welcher Bodenbelag passt zu mir?

Bei einer Renovierung oder Umzug steht das Einrichten auf der Aufgabenliste. Viele, besonders Frauen, bewerten dies bei der ganzen Anstrengung als eine angenehme Tätigkeit. Nun hat man „endlich“ die Möglichkeit, seinem neuen Reich eine Atmosphäre zu verleihen, Akzente zu setzen und auch Altbewährtes mit Neuem zu gestalten. Doch, wie geht man am besten dabei vor? Was sollte man unbedingt bei der Auswahl des Bodenbelags beachten?

Wir von Parkett Direkt kennen solche Situationen. Denn täglich erhalten wir mehrere Anfragen zum Aussehen, Beschaffenheit und Haptik unserer Landhausdielen, Vinyl- und Korkböden. Um Ihnen die Entscheidung etwas leichter zu machen, haben wir daher folgende Checkliste zusammengestellt. Wir hoffen, sie ist Ihnen nützlich.

Zweifelslos stellt der Fußbodenbelag ein Grundelement bei der Einrichtung dar und kann durchaus tonangebend sein, wenn Sie das möchten.

Das Aussehen Ihres Bodenbelags

Und, wie sieht er aus? Diese Frage zielt mal nicht auf den neuen Bekannten Ihrer Freundin ab, sondern auf den neuen Fußbodenbelag. Sicherlich haben Sie sich schon Gedanken gemacht, welche Farbe der neue Belag haben soll. Wichtig bei der Auswahl eines Bodenbelags ist, dass Sie nicht nur den Fußboden im Auge haben, sondern auch an das restliche Zimmer samt Möbeln, Wänden und Gardinen denken. Der Fußbodenbelag sollte gut mit Ihrem übrigen Interieur harmonieren. Dabei ist das Material erst einmal zweitrangig. Eine Dielenoptik kann beispielsweise – je nach Verlegemuster - Ruhe ausstrahlen oder Lebendigkeit verbreiten. Was ist Ihnen lieber? Übrigens, dunkle Böden sind nur bei ausgezeichneten Lichtverhältnissen empfehlenswert, sonst wirkt der Raum schnell klein und düster. Sie stehen bei der Suche noch am Anfang? Dann probieren Sie doch unser kostenfreies Tool „Mein Raumgestalter“ aus. Hier können Sie nach Lust und Laune verschiedene Böden mit unterschiedlichen Räumen kombinieren und erhalten so erste Eindrücke.

Aktuelle Bodenangebote bei Parkett Direkt:

Die Einzigartigkeit

Eiche ist nicht gleich Eiche. Bei diesem Punkt möchten wir Sie auf die große Vielfalt von Holz-, aber auch von Vinyl- und Korkböden aufmerksam machen. Moderne Fußbodenbeläge begeistern unsere Kunden durch mannigfache Variationen. So können Sie bei Parkettböden beispielsweise zwischen geräucherten, Antik geölten, weiß gekalkten, weiß lackierten oder wohnfertig geölten Eichendielen auswählen. Und das ist wirklich nur eine kleine Auswahl. Hinzu kommen die Möglichkeiten bei der Holzsortierung, Oberflächenveredelung, dem Verlegemuster und Aufbau. Sie sehen, mit einem Holzboden können viele Wünsche in Erfüllung gehen. Ebenfalls eignen sich einige für das Verlegen auf Warmwasser-Fußbodenheizungen. Darüber hinaus verfügen die heutigen Vinylböden über optisch sehr realistische Holznachbildungen und eignen sich für den schnellen und unkomplizierten Einbau.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Selbstverständlich ist der Kauf eines Fußbodenbelags auch eine Geldfrage. Wir möchten, dass Sie sich mit Ihrem neuen Bodenbelag rundherum wohlfühlen, daher bemühen wir uns, für jedes Portemonnaie den richtigen Boden anzubieten. Bei Parkett Direkt können Sie von attraktiven Monatsangebote und einer soliden Preispolitik profitieren. Generell ist das Verlegen von Massivparkett vergleichsweise kostenintensiv, da Sie hier mit Mehrkosten für den Parkettleger rechnen müssen. Jedoch investieren Sie langfristig in Ihre Immobilie und steigern dadurch ihren Wert, da vollflächig verklebte Böden in der Regel eine höhere Lebensdauer aufweisen, als schwimmend verlegte Böden.

Bei Mietwohnungen raten wir zu Lösungen, bei denen eine schwimmende Verlegung möglich ist. Böden mit Klick-System bringen dabei folgende Vorteile mit sich:

  1. selbst Laien können sie verlegen ---> Sie sparen sich den Handwerker und die Kosten
  2. der Fußboden kann bei Auszug problemlos zurückgebaut werden

Die Reinigung und Pflege 

Jedes Material hat seine Vorteile. Für welchen Boden Sie sich entscheiden, ist ebenfalls davon abhängig, wie stark dieser Bereich frequentiert wird. Ein Boden im Schlaf- oder gar Gästezimmer muss über eine weniger hohe Nutzungsklasse verfügen als beispielsweise der im Flur oder Eingangsbereich. Wägen Sie ab, welche Funktion der neue Bodenbelag erfüllen soll. Dann achten Sie auf die Pflegehinweise, den Oberflächenschutz (versiegelt oder geölt) und entscheiden, ob dieser Boden Ihrem Lebensalltag standhält.

Die Natürlichkeit Ihres Bodenbelags

Die meisten wünschen sich einen natürlichen Bodenbelag. Generell zählen Bambus und Kork zu den nachhaltigsten Böden, da die Pflanzen bei der Ernte nicht sterben. Die Rinde beim Korkbaum regeneriert sich und das Bambusgras wächst nach. Aber auch Holzböden aus verantwortlicher Forstwirtschaft können diesen Ansprüchen gerecht werden. Besonders heimische Eiche sorgt aufgrund des kurzen Transportwegs für einen reduzierten CO2-Abdruck. Selbst der moderne Vinylboden enthält keine gesundheitsgefährdeten Weichmacher mehr wie in der Vergangenheit.

Sie sehen, jeder Fußbodenbelag hat seine Pluspunkte. Damit Sie den für sich passenden Belag finden, empfehlen wir, Ihre Anforderungen einfach mal aufzuschreiben. Bei konkreten Fragen zu einzelnen Böden rufen Sie uns gerne an (+49(0)30 - 2639 6565).

Wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl.

PS.: Wussten Sie, dass Sie bei Parkett Direkt bis zu drei kostenlose Bodenmuster bestellen können?


Das könnte Sie auch interessieren:

Ratgeber: Welchen Parkettboden sollte ich wählen?
Ratgeber: Welche Parkettarten gibt es?
Ratgeber: Boden wählen


Foto: Shutterstock/Georgejmclittle