Schöne Babys und schönes Parkett

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch, wenn Sie frisch gebackene oder werdende Eltern sind. Es ist eine aufregende Zeit, ein Baby in der Welt willkommen zu heißen, und es gibt viele Veränderungen, die Sie zu bewältigen haben.

Wie Sie ein Parkett mit einem Baby schön halten können, steht vielleicht nicht ganz oben auf Ihrer Liste oder ist ein Thema, an das Sie gedacht haben. Aber hier sind ein paar Gründe, warum Parkett so babyfreundlich ist.

5 Gründe, warum junge Familien Parkett lieben

1. Parkett ist leicht zu reinigen

Alle Eltern werden zu schätzen wissen, was für eine wertvolle Eigenschaft "leicht zu reinigen" bedeutet. Babys und Kleinkinder werden Ihr Parkett auf eine harte Probe stellen. Es wird gespuckt, verschüttet und gekleckert.

Die meisten Flecken bleiben auf der Oberfläche und ziehen nicht ein. Sie können mit einem Mopp oder Lappen schnell beseitigt werden. Das Wichtigste ist, den Boden nach dem Verschütten schnell zu wischen. Das ist für Neugeborene, Säuglinge und ältere Kinder von großem Vorteil!

Solche Verschüttungen sind schlecht für Teppiche, die Flüssigkeiten absorbieren, Flecken verursachen und schwer zu reinigen sind.

2. Parkett ist sicher

Mit dem Krabbeln und Laufen lernen werden Sie und Ihr Kind wahrscheinlich immer mehr Zeit auf dem Boden verbringen. Manche Eltern schrecken vor Parkett zurück, weil sie denken, dass es für Kinder zu hart zum Spielen sein könnten. Unfälle sind in jedem Familienhaushalt unvermeidlich, daher ist es nur natürlich, dass Sie den Schaden so gering wie möglich halten wollen. Aber die Wahrheit ist, dass Parkett gar nicht so hart ist, wie Sie vielleicht denken! Holz ist ein natürlicher Stoßdämpfer und viel weicher als Fliesen oder Laminat.

In Kombination mit weichen Schaumstoffmatten können lustige Spielbereiche geschaffen werden. Diese Matten sind in der Regel sehr weich und farbenfroh, leicht zu reinigen und es gibt sie in verschiedenen Ausführungen. Sie schützen Ihr Parkett vor Kratzern und bieten Ihrem Kind einen weichen Platz zum Spielen.

3. Parkett ist erneuerbar

Verschüttete Flüssigkeiten lassen sich zwar leicht beheben, aber was ist mit ernsteren Schäden und Kratzern durch Kinderwagen, Hochstühle und Spielzeug? Bei anderen Bodenbelägen ist dies ein echtes Problem. Zum Glück kann Parkett abgeschliffen werden, sodass eine mühsame und kostspielige Neuverlegung nicht erforderlich ist. Dies sollte zwar frühestens nach zehn Jahren notwendig sein, aber die Möglichkeit, Schäden abzuschleifen, ist ein einzigartiges Merkmal von Parkett.

4. Parkett ist natürlich

Ein weiterer großer Vorteil von Parkett ist, dass es natürlich ist. Vor allem geöltes Parkett verbessert die Luftqualität in Ihrer Wohnung und halten Staub, Schmutz und andere schädliche Allergene nicht fest.

5. Parkett ist eine gute Investition

Parkett ist stilvoll, zeitlos und unglaublich langlebig. Holzböden steigern zweifellos den Wert Ihres Hauses und machen es zu einer guten langfristigen Investition.


Das könnte Sie auch interessieren:

Blogartikel: Warum ist verklebtes Parkett ideal für Kinderzimmer?
Blogartikel: Warum ist ein Holzboden so beliebt?
Blogartikel: TOP 10 der häufigsten Fragen & Antworten zum Thema Parkett


Geölte Landhausdielen für Ihre Familie

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.