Helles oder dunkles Parkett?

Helles oder dunkles Holz? Wir möchten Ihnen die Vorzüge von dunklem Parkett darlegen sowie die Unterschiede zum hellen Parkettboden aufzeigen.

Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung dessen, was hier behandelt wird:

Vorteile (hell):

  • Versteckt Staub, Fußabdrücke, Flecken und die meisten Tierhaare.
  • Kann Wohnräume größer und geräumiger erscheinen lassen.
  • Lässt sich mit vielen Einrichtungsstilen kombinieren.

Nachteile (hell):

  • Passt nicht zu allen Möbelfarben.
  • Reflektiert ultraviolettes Licht und lässt Räume heller erscheinen.

Vorteile (dunkel):

  • Bietet ein schickes und anspruchsvolles Aussehen, das zu vielen Einrichtungsstilen passt.
  • Verlegefehler wie Lücken zwischen den Dielen lassen sich leichter verbergen.
  • Passt zu den meisten Möbelfarben und -stilen.

Nachteile (dunkel):

  • Staub, Fußabdrücke und helles Fell von Haustieren werden sichtbar.
  • Kann Wohnräume kleiner erscheinen lassen

Dunkler vs. heller Parkettboden

Die aktuellen Trends bei Parkett sind widersprüchlich. Stellen Sie sich vor: ein Engel links auf der Schulter, der Sie zu einem hellen, luftigen Parkett ermutigt, und auf der anderen Seite ein Teufel, der Ihnen einflüstert, dass Ihr Boden so dunkel wie die Nacht sein sollte. Keiner von beiden ist richtig oder falsch, aber beide haben ihre Vor- und Nachteile. Schauen wir sie uns einzeln an, damit Sie die Vor- und Nachteile besser verstehen können, bevor Sie sich festlegen.

Dunkler Parkettboden

Die lichtabsorbierenden Eigenschaften der dunklen, satten Böden bringen Farben zum Leuchten und verleihen Räumen Tiefe und Kontrast. Diese Eigenschaften machen Räume mit dunklem Parkett äußerst fotogen, was einer der Gründe ist, warum sie so beliebt sind. Außerdem verbergen sie Unvollkommenheiten - Lücken zwischen den Dielen, Wasserflecken, Äste - besser als Parkett in Hell. Dunkle Holzböden sehen auch zu hellen Schränken fantastisch aus. Doch bevor Sie sich für einen dunklen Bodenbelag entscheiden, sollten Sie sich mit den Nachteilen dieses Bodens auseinandersetzen.

Auf dunkelbraunem oder schwarzem Parkett sind Kratzer, Tierhaare und Schmutz deutlicher zu sehen. Wenn Sie Kinder und/oder Haustiere haben, sollten Sie sich darauf einstellen, dass Sie viel Zeit mit dem Reinigen verbringen werden, wenn Sie möchten, dass Ihre Böden makellos aussehen.

Ein Staubsaugerroboter kann dazu beitragen, dass Ihr Parkett nicht ungepflegt aussieht. Dunkleres Parkett kann einen Raum kleiner wirken lassen, besonders wenn Sie viele Möbel, schwach beleuchtete Räume oder stark getönte Wände haben. Bevor Sie also auf einer pechschwarzen Beize für Ihr Parkett bestehen, sollten Sie die Deckenhöhe, die Raumfarbe und die natürliche Beleuchtung in Betracht ziehen. Wenn einer dieser Faktoren nicht optimal ist, sollten Sie sich eingestehen, dass dunkles Holz nicht unbedingt geeignet ist.

Heller Parkettboden

Helles Parkett hat den natürlichen Vorteil, dass es Schmutz, Kratzer und Dellen besser kaschiert. Wir möchten ausdrücklich betonen: Wenn Sie Kinder oder Haustiere haben, ist ein helles Parkett nachsichtiger. Ein helles Parkett kann kleine Innenräume öffnen und eine geräumige Atmosphäre schaffen, indem er das Licht reflektiert.

Helles Parkett ist natürlich nicht ohne Nachteile. In der Küche tun diese Holzböden den hellen Holzschränken keinen Gefallen. Wenn Sie sich für ein helles Parkett entschieden haben, Ihre Schränke aber aus hellem Holz sind, sollten Sie sie färben oder beizen, um einen Kontrast zu schaffen. Sehr helle Fußböden in Räumen mit vielen großen Fenstern oder Oberlichtern können sogar eine grelle, überbelichtete Helligkeit erzeugen, bei der man das Gefühl hat, eine Sonnenbrille tragen zu müssen.

Auswirkung auf die Raumgröße

Eine weitere Überlegung, die bei der Entscheidung für einen dunklen oder hellen Bodenbelag eine Rolle spielt, ist die Größe und der Umfang des Raums, in dem der Bodenbelag verlegt werden soll. Handelt es sich um eine kleine, gemütliche Höhle oder einen offenen Wohn- und Essbereich? Wie hoch sind die Decken? Anhand dieser Faktoren können Sie die Größe bestimmen.

Helle Böden lassen den Raum größer erscheinen

Wenn Sie einen kleinen oder einen mittelgroßen Raum mit niedrigen Decken haben, öffnet Parkettboden in Hell den Raum und lässt ihn geräumiger erscheinen. Soll das Zimmer noch größer wirken? Verwenden Sie helle Holzböden und verlegen Sie die Dielen diagonal oder parallel zur längsten Wand. Das Verlegemuster des Parketts ist fast so wichtig wie die Farbe, wenn es darum geht, ein kleines Zimmer groß wirken zu lassen.

Helle Böden in einem Schlafzimmer, einer kleinen Küche oder einem Wohnzimmer mit niedriger Decke vermitteln ein Gefühl von Großzügigkeit. Kombinieren Sie Ihren Parkettboden mit weißen, beigen oder elfenbeinfarbenen Wänden, um diesen Effekt zu verstärken.

Helles Parkett entdecken

Dunkler Bodenbelag gleicht hohe Decken aus

Manchmal wirkt ein offenes Raumkonzept eher wie ein leeres Stadion und nicht wie ein großer Wohnbereich. Das gilt besonders, wenn der Wohnraum mit hohen Decken kombiniert wird. Dunkle Böden verwandeln große Räume in gemütliche Wohnräume. Dunkle Farben verleihen ein Gefühl von Wärme und Intimität. Verlegen Sie keine dunklen Fußböden in einer kleinen Kammer, es sei denn, Sie wollen, dass der Raum einer echten Höhle ähnelt. So wie schwarze Kleidung jeden schlanker erscheinen lassen, so lassen auch dunkle Fußböden jeden Raum kleiner erscheinen. Verwenden Sie weiße, helle Wände als Ausgleich zu dunklen Böden, um dem Zimmer ein Gleichgewicht zu geben.

Dunkles Parkett entdecken

Was ist mit grauen Fußböden?

Moment mal! Ist ein grauer Bodenbelag dunkel oder hell? Und was ist mit der Mischung aus Beige und Grau? Graue Bodenbeläge sind heute in einer Vielzahl von Farbtönen erhältlich. Diese reichen vom hellsten Grau bis zu dunklen Grautönen. Graue Böden bilden buchstäblich den goldenen Mittelweg zwischen hellen und dunklen Böden. Sie verbergen Staub und minimieren das Erscheinungsbild von Schrammen und Kratzern. Wenn Sie ein sehr helles Grau wählen, wird es die Eigenschaften eines hellen Bodens haben. Wenn Sie ein Dunkelgrau wählen, hat es die Eigenschaften eines dunklen Bodens. Verwenden Sie ein mittleres, neutrales Grau und Sie erhalten das Beste aus beiden Welten!

Welche Parkettarten gibt es?

Sowohl ein dunkler als auch ein heller Boden gibt es in verschiedenen Holzarten und Ausführungen. Besonders beliebt ist Parkett Landhausdielen in Eiche. Als Fertigparkett lassen sich die Landhausdielen schnell, sauber und einfach verlegen. Ein wenig aufwendiger in der Verlegung ist Stab-, Mosaik- und Industrieparkett.

Zusammenfassung

Unabhängig davon, wo Ihre Vorlieben liegen, gibt es einige entscheidende Faktoren, die sicherstellen, dass Sie mit Ihrer Entscheidung zufrieden sind. Die Verlegung von geölten Böden sorgt immer für ein warmes, modernes Aussehen und eine angenehme Haptik, die optisch weniger aufdringlich ist als lackierte Oberflächen.

Dunkle Holzböden sind elegant, modern und stilvoll, eignen sich aber nur für kinderlose, haustierlose Sauberkeitsfanatiker, denen es nichts ausmacht, ihre Schuhe vor der Tür zu lassen oder ständig zu putzen. Helle Holzböden können kleinere Räume öffnen und das Licht hereinlassen - im Guten wie im Schlechten. Letztendlich ist es eine Frage der persönlichen Vorliebe, welches Parkett für Sie das richtige ist. Die gute Nachricht ist, dass Holz, egal wie Sie sich entscheiden, später immer wieder aufgefrischt werden kann.

Muster vereinfachen die Entscheidung

Ob ein heller oder dunkler Boden der richtige für Sie ist, entscheiden Sie am besten, wenn Sie den Boden vor dem Kauf bemustern. Anhand von Bodenmustern können Sie sehen, wie sich Licht, Staub und andere Faktoren auf sie auswirken. Sie bekommen auch ein Gefühl dafür, wie die Farbe mit Ihren Möbeln, Schränken und Wandfarben harmoniert.


Das könnte Sie auch interessieren:

Blogartikel: Schwarzer Fußboden - was sollte ich beachten?
Blogartikel: Quer oder längs – in welche Richtung verlege ich Parkettdielen?
Blogartikel: Parkett verlegen - das sollten Sie vorher beachten!


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.